unbekannter Gast

Gutenstein#

Gutenstein
Wappen von Gutenstein

Bundesland: Niederösterreich Gutenstein, Niederösterreich
Bezirk: Wiener Neustadt, Markt
Einwohner: 1.317 (Stand 2017)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 481 m
Fläche: 104,21 km²
Postleitzahl: 2770
Website: www.gutenstein.at


Gutenstein ist ein Sommerfremdenverkehrsort im Talkessel der 3 Piestingflüsse, am Fuß der Dürren Wand (1142 m). Das Gemeindegebiet ist wegen seiner Schönheit Landschaftsschutzgebiet.

In Gutenbrunn befindet sich ein Bezirksgericht und die Bezirksbauernkammer. Im August finden Raimundspiele statt. In der Gemeinde wird Forstwirtschaft betrieben. Weiters gibt es holverarbeitende Betriebe und eine Erzeugung von Limonaden und Drahtwaren.

Sehenswert sind unter anderem:

  • Spätgotische Pfarrkirche mit neugotischem Westturm (1857), spätgotische Skulpturen und Rokoko-Hochaltar
  • Im Friedhof Grabmal Ferdinand Raimunds (Gedenkstätte im Ort)
  • Schloss Gutenstein 1674 erbaut, 1816-18 erneuert, mit Jagdsammlung
  • Barocke Wallfahrtskirche (1668, 1712-24 erweitert) und Servitenkloster (2. Hälfte 17. Jahrhundert) auf dem Mariahilfberg (705 m) mit Kapellen und Kreuzwegstationen
  • Burgruine (urkundlich 1220), seit dem 16. Jahrhundert Verfall, Bergfried erhalten
  • Waldbauernmuseum in der Hofmühle
  • H.-Aratym-Stiftung mit umfangreicher Sammlung der Werke des Künstlers im Meierhof.

Weiterführendes#

Literatur#

  • H. Ast, Markt Gutenstein, 1986
  • J. Stippel, Geschichte des Marktes Gutenstein, Niederösterreich, Dissertation, Wien 1964