Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Jelinek, Hanns#

* 5. 12. 1901, Wien

† 27. 1. 1969, Wien


Komponist und Musikheoretiker (Zwölftontechnik, serielle Musik). Nach kurzem Studium bei Franz Schmidt, Alban Berg und Arnold Schönberg Autodidakt; ab 1958 Lehrer, ab 1965 Professor an der Wiener Musikakademie; 1966 Großer Österreichischer Staatspreis.

Werke (Auswahl)#

  • Bubi Caligula, 1947 (Operette)
  • Symphonia brevis, 1950
  • Parergon, 1957
  • Streichquartette, Lieder, Filmmusik
  • Anleitung zur Zwölftonkomposition, 2 Bände, 1952-58

Literatur#

  • M. Noell, H. Jelineks kompositorischer Weg zur Zwölftontechnik in seinerm 1. Streichquartett Opus 10, 1998
  • Neue Deutsche Biographie