unbekannter Gast
vom 02.11.2015, aktuelle Version,

Österreichische Eishockey-Meisterschaft 1924/25

Österreichische Meisterschaft
◄ vorherige Saison 1924/25 nächste ►
Meister: Meisterschaft abgebrochen
• 1. Klasse  |  2. Klasse

Die Saison 1924/25 war die dritte Austragung der österreichischen Eishockey-Meisterschaft, die vom OeEHV organisiert wurde und im Februar 1925 abgebrochen wurde.

1. Klasse

In der 1. Klasse wurden fast alle Meisterschaftsspiele, bis auf vier ausstehende Partien, ausgetragen, da der Wiener Eislauf-Verein seine Kunsteisbahn zur Verfügung stellte.

Ende Februar 1925 wurde die Meisterschaft durch den Vorstand des Eishockeyverbands (OeEHV) abgebrochen, wobei nur der WEV alle seine Spiele ausgetragen (und gewonnen) hatte und uneinholbar in Führung lag. Daher wurde der WEV mit Ehrenplaketten als Beste Wiener Eishockeymannschaft ausgezeichnet.[1]

Tabellensituation bei Abbruch der Meisterschaft:[2]

Pl. Sp S U N Tore Punkte
1. Wiener Eislauf-Verein 5 5 0 0 65:03 10
2. Cottage EV 22:12 4
3. Pötzleinsdorfer SK 10:13 2
4. Wiener AC 10:26 2
5. VfB Wien 05:19 2
6. Training Eisklub 06:39 2

2. Klasse

Teilnehmer
  • Sportclub Nicholson
  • Wiener Bewegungssport-Club
  • Floridsdorfer AC
  • Österreichische Lehrersportvereinigung
  • SC Hakoah Wien
  • Sportvereinigung Korneuburg
  • Sportclub Red Star
  • Eislauf-Verein Stockerau

Die Meisterschaft der 2. Klasse wurde ausschließlich auf Natureisbahnen ausgetragen. Aufgrund der milden Witterung kam es nur zur Austragung vereinzelter Spiele, so dass der Wettbewerb im Februar 1925 abgebrochen wurde.

Einzelnachweise

  1. Abbruch der Meisterschaft - Kein Klassenwechsel. In: Sportblatt am Mittag / Sport-Tagblatt. Sport-Ausgabe des Neuen Wiener Tagblattes, 26. Februar 1925, S. 6 (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/wst
  2. Einteilung in die Meisterschaft 1925/26 nach Endstand der Meisterschaft 1924/25. In: Der Eishockeysport, 27. November 1925, S. 2 (Online bei ANNO)Vorlage:ANNO/Wartung/eis