unbekannter Gast
vom 22.07.2017, aktuelle Version,

Anna Kiesenhofer

Anna Kiesenhofer
Anna Kiesenhofer 2016
Zur Person
Geburtsdatum 14. Februar 1991
Nation Osterreich  Österreich
Disziplin Straße
Zum Team
Aktuelles Team Lotto Soudal Ladies
Wichtigste Erfolge

Etappensiegerin der dritten Etappe der Tour Cycliste Féminin International de l’Ardèche

Infobox zuletzt aktualisiert: 1. Januar 2017

Anna Kiesenhofer (* 14. Februar 1991) ist eine österreichische Radrennfahrerin.

Werdegang

Anna Kiesenhofer studierte Mathematik in Wien und Cambridge. In Barcelona promovierte sie im Jahr 2016.

Sportlich war Kiesenhofer in den Jahren 2011 bis 2013 im Triathlon und Duathlon aktiv. Verletzungsbedingt konnte sie längere Zeit nicht laufen und konzentrierte sich ab 2014 voll auf den Radsport. Sie fuhr für das catalanische Team Frigoríficos Costa Brava – Naturalium, mit dem sie 2016 Gesamtsiegerin der Copa de España wurde. Im September bekam Kiesenhofer die Chance an der Tour Cycliste Féminin International de l’Ardèche teilzunehmen. In einem Mix-Team, welches aus Frauen von verschiedenen Teams nur für dieses Rennen zusammengestellt wurde, erzielte sie ihren bisher größten Erfolg. Die dritte Etappe endete mit einer Bergankunft auf den Mont Ventoux. Anna Kiesenhofer fuhr früh aus dem Hauptfeld zu einer Spitzengruppe auf und schüttelte mit Beginn des Schlussanstiegs und zunehmender Höhe alle Begleiterinnen ab. Die Angriffe aus dem Hauptfeld brachten die Spitzenreiterinnen zwar näher an Kiesenhofer heran aber sie gewann mit deutlichem Vorsprung die Etappe und übernahm die Gesamtführung der Rundfahrt.

Beachtenswert ist, dass bis zu diesem Tag noch nie eine Etappe einer mehrtägigen Rundfahrt für Frauen auf dem Mont Ventoux endete.

Erfolge

2015
2016
  • Gesamtsiegerin Copa de España
  • Platz 28 der europäischen Meisterschaften im Straßenradfahren

Teams

  • 2016 Frigoríficos Costa Brava – Naturalium
  • 2017 Lotto Soudal
  Commons: Anna Kiesenhofer  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien