unbekannter Gast
vom 03.01.2018, aktuelle Version,

Austrian Darts Open 2016

Austrian Darts Open 2016
Turnierstatus
Turnierart Ranglistenturnier
Veranstalter PDC
Austragungsort Multiversum,
Schwechat
Turnierdaten
Titelverteidiger Niederlande Vincent van der Voort
Teilnehmer 48
Eröffnungsspiel 10. Juni 2016
Endspiel 12. Juni 2016
Preisgeld (gesamt) £115.000
Preisgeld (Sieger) £25.000
Sieger England Phil Taylor
Statistiken
höchstes
Finish
164 Punkte von
England Nigel Heydon
2014
 
2017

Die Austrian Darts Open war ein Ranglistenturnier im Dartsport und wurde vom 10. bis zum 12. Juni 2016 nach einjähriger Pause wieder von der Professional Darts Corporation (PDC) veranstaltet. Es war das fünfte Event der European Darts Tour, welche im Rahmen der Pro Tour 2016 durchgeführt wird. Austragungsort war das Multiversum in Schwechat in Österreich.

Der amtierende Titelverteidiger Vincent van der Voort wurde von Phil Taylor abgelöst, der durch einen 6:4 legs-Finalsieg gegen Michael Smith das Turnier gewann.

Format

Das Turnier wurde im K.-o.-System gespielt. Spielmodus in allen Runden war ein best of 11 legs. Jedes leg wurde im double-out-Modus gespielt.

Preisgeld

Bei dem Turnier wurden insgesamt £115.000 an Preisgeldern ausgeschüttet.[1] Das Preisgeld verteilte sich unter den Teilnehmern wie folgt:

Position (Anzahl der Spieler) Preisgeld
Gewinner (1) £25.000
Finalist (1) £10.000
Halbfinalisten (2) £5.000
Viertelfinalisten (4) £3.500
Achtelfinalisten (8) £2.000
Verlierer der 2. Runde (16) £1.500
Verlierer der Vorrunde (16) £1.000
£115.000

Teilnehmer

Für die Austrian Darts Open 2016 waren folgende 48 Spieler qualifiziert:

  • Die 16 erstplatzierten Spieler der PDC Pro Tour Order of Merit, Stand: 13. Mai 2016, von denen alle gesetzt waren
  • Die 20 Sieger vom UK Qualifier in Coventry am 20. Mai 2016
  • die acht Sieger vom European Qualifier am 1. Juni 2016
  • vier Qualifikanten vom lokalen Qualifikationsturnier am 9. Juni 2016

PDC Pro Tour Order of Merit

  1. Niederlande Michael van Gerwen
  2. Schottland Peter Wright
  3. England Michael Smith
  4. England Dave Chisnall
  5. Belgien Kim Huybrechts
  6. England Ian White
  7. Niederlande Benito van de Pas
  8. Niederlande Jelle Klaasen
  9. Osterreich Mensur Suljović
  10. England Terry Jenkins
  11. Schottland Robert Thornton
  12. England Phil Taylor
  13. England Stephen Bunting
  14. Australien Simon Whitlock
  15. England Alan Norris
  16. Wales Gerwyn Price

UK Qualifier

  1. England Steve West
  2. England Mervyn King
  3. England Justin Pipe
  4. Nordirland Brendan Dolan
  5. England Chris Dobey
  6. England Wayne Jones
  7. England Josh Payne
  8. England Steve Beaton
  9. England James Richardson
  10. Wales Jonny Clayton
  11. Australien Kyle Anderson
  12. England Jamie Caven
  13. England Nigel Heydon
  14. England Steve McNally
  15. England Darron Brown
  16. England Mark Frost
  17. England Wes Newton
  18. England Simon Stevenson
  19. England James Wilson
  20. England Ross Smith

European Qualifier

  1. Niederlande Ron Meulenkamp
  2. Niederlande Jermaine Wattimena
  3. Niederlande Jeffrey de Graaf
  4. Niederlande Vincent van der Voort
  5. Niederlande Mike Zuydwijk
  6. Belgien Dimitri van den Bergh
  7. Niederlande Christian Kist
  8. Niederlande Jeffrey de Zwaan

Lokale Qualifikanten

  1. Osterreich Nico Mandl
  2. Osterreich Zoran Lerchbacher
  3. Osterreich Rowby-John Rodriguez
  4. Osterreich Roxy-James Rodriguez

Ergebnisse

Vorrunde

Alle ungesetzten Spieler begannen in der 1. Runde (Vorrunde). Sie wurde am 10. Juni 2016 ausgetragen.

Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
1 Niederlande Jermaine Wattimena 96.31 6 : 3 Nordirland Brendan Dolan 83.70
2 England Wayne Jones 81.64 1 : 6 Belgien Dimitri van den Bergh 85.15
3 England James Wilson 84.30 5 : 6 England Simon Stevenson 83.70
4 England Chris Dobey 83.11 6 : 3 England Darron Brown 82.18
5 England Nigel Heydon 89.96 6 : 4 Osterreich Roxy-James Rodriguez 86.89
6 Niederlande Christian Kist 78.73 2 : 6 England James Richardson 90.91
7 England Steve McNally 77.71 1 : 6 Osterreich Rowby-John Rodriguez 87.40
8 Niederlande Mike Zuydwijk 82.39 2 : 6 England Mark Frost 85.74
Spiel Spieler 1 Ergebnis Spieler 2
9 England Jamie Caven 97.41 6 : 1 England Justin Pipe 87.03
10 Niederlande Ron Meulenkamp 91.52 6 : 3 Niederlande Jeffrey de Graaf 85.15
11 England Josh Payne 84.21 6 : 3 England Wes Newton 88.33
12 Wales Jonny Clayton 93.38 6 : 1 Osterreich Nico Mandl 71.16
13 England Steve Beaton 95.18 6 : 1 Niederlande Vincent van der Voort 90.47
14 England Mervyn King 88.98 3 : 6 England Steve West 101.75
15 Niederlande Jeffrey de Zwaan 85.53 4 : 6 Osterreich Zoran Lerchbacher 87.31
16 England Ross Smith 96.51 4 : 6 Australien Kyle Anderson 97.05

Finalrunde

In Runde 2 traten die gesetzten Spieler ins Geschehen ein. Sie trafen auf die Sieger der 1. Runde. Die 2. Runde wurde am 11. Juni 2016, die restliche Endrunde am 12. Juni 2016 ausgetragen.

  Runde 2 11.06.2016
best of 11 legs
Achtelfinale 12.06.2016
best of 11 legs
Viertelfinale 12.06.2016
best of 11 legs
Halbfinale 12.06.2016
best of 11 legs
Finale 12.06.2016
best of 11 legs
                                               
1  Niederlande Michael van Gerwen 109.98 6  
 Wales Jonny Clayton 90.93 0  
  1  Niederlande Michael van Gerwen 101.36 6  
   England Steve Beaton 91.28 1  
16  Wales Gerwyn Price 79.10 3
 England Steve Beaton 82.37 6  
  1  Niederlande Michael van Gerwen 95.84 4  
   Australien Kyle Anderson 95.31 6  
8  Niederlande Jelle Klaasen 92.02 6  
 Osterreich Zoran Lerchbacher 75.31 0  
  8  Niederlande Jelle Klaasen 104.77 5
   Australien Kyle Anderson 103.61 6  
9  Osterreich Mensur Suljović 94.60 5
 Australien Kyle Anderson 92.93 6  
   Australien Kyle Anderson 105.14 5  
  12  England Phil Taylor 104.20 6  
5  Belgien Kim Huybrechts 95.52 6  
 England Chris Dobey 86.63 1  
  5  Belgien Kim Huybrechts 102.47 3
  12  England Phil Taylor 101.73 6  
12  England Phil Taylor 96.03 6
 England Steve West 90.89 1  
  12  England Phil Taylor 100.80 6
  13  England Stephen Bunting 88.62 2  
4  England Dave Chisnall 98.74 6  
 England Jamie Caven 92.32 2  
  4  England Dave Chisnall 94.42 2
  13  England Stephen Bunting 96.70 6  
13  England Stephen Bunting 89.61 6
 England James Richardson 85.35 3  
12  England Phil Taylor 97.34 6
3  England Michael Smith 92.82 4
2  Schottland Peter Wright 98.16 6  
 Niederlande Jermaine Wattimena 80.73 1  
  2  Schottland Peter Wright 95.46 6  
  15  England Alan Norris 102.82 5  
15  England Alan Norris 96.31 6
 Osterreich Rowby-John Rodriguez 80.11 1  
  2  Schottland Peter Wright 85.72 4  
  10  England Terry Jenkins 91.44 6  
7  Niederlande Benito van de Pas 98.60 6  
 England Josh Payne 90.03 1  
  7  Niederlande Benito van de Pas 96.95 3
  10  England Terry Jenkins 93.07 6  
10  England Terry Jenkins 87.68 6
 Belgien Dimitri van den Bergh 86.50 4  
  10  England Terry Jenkins 86.09 4
  3  England Michael Smith 89.33 6  
6  England Ian White 92.90 6  
 England Simon Stevenson 89.11 4  
  6  England Ian White 88.88 0
   England Nigel Heydon 92.97 6  
11  Schottland Robert Thornton 76.57 5
 England Nigel Heydon 84.49 6  
   England Nigel Heydon 91.64 5
  3  England Michael Smith 94.42 6  
3  England Michael Smith 89.58 6  
 England Mark Frost 84.02 5  
  3  England Michael Smith 87.65 6
   Niederlande Ron Meulenkamp 86.55 4  
14  Australien Simon Whitlock 93.67 3
 Niederlande Ron Meulenkamp 94.80 6  

Übertragung

Im deutschsprachigen Raum war die Veranstaltung nicht im TV zu sehen.

International wurden alle Spiele durch die PDC auf livepdc.tv direkt übertragen.

Einzelnachweise

  1. Übersicht des Preisgeldes in der Darts Database (englisch)