Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 11.11.2019, aktuelle Version,

Brennersee

Brennersee
Brennersee mit Häusern Brennersee und Brennerautobahn
Geographische Lage Tirol, Wipptal
Zuflüsse Sill, Vennbach
Abfluss Sill
Orte oder Städte in der Nähe Gries am Brenner, Brenner
Daten
Koordinaten 47° 1′ 5″ N, 11° 30′ 14″ O
Brennersee (Tirol)
Brennersee
Höhe über Meeresspiegel 1311 m ü. A.
Fläche 5,5 ha[1]
Länge 350 m[1]
Breite 200 m[1]

Der Brennersee liegt ca. 1,15 km nördlich des Brennerpasses auf einer Höhe von 1311 m ü. A. Mit einer Fläche von ca. 5,5 ha ist er der größte See des Wipptales. Den See erreicht man per Brennerautobahn oder per Regionalzug von Innsbruck aus.

Obwohl der See prinzipiell zum Baden freigegeben ist, erwärmt sich das Wasser selbst im Hochsommer kaum mehr als auf 12 °C. Zudem liegt der See sehr schattig, wodurch es in der näheren Umgebung kühl ist. Die Sill versorgt den See mit frischem Wasser und entwässert ihn zugleich. Das kalte Wasser schwankt zwischen Gewässergüteklasse I bis II und beherbergt verschiedene Karpfen- und Forellenarten. Ein Algenteppich am Grund färbt das Wasser meist jadegrün.

Am Brennersee liegt auch die gleichnamige Rotte der Gemeinde Gries am Brenner. Sie wird heute hauptsächlich vom Hotel Brennerpass gebildet. Etwas abseits des Sees, Richtung Passhöhe, liegt der aufgelassene Bahnhof Brennersee der Brennerbahn.

Brennersee (Rotte)
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Innsbruck Land (IL), Tirol
Pol. Gemeinde Gries am Brenner
Ortschaft Gries am Brenner
Koordinaten 47° 1′ 3″ N, 11° 30′ 29″ O
Höhe 1319 m ü. A.
Postleitzahl 6156f1
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Gries am Brenner (70313 000)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; TIRIS
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Nebenbox
f0
f0
BW
  Commons: Brennersee  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 TIRIS – Tiroler Raumordnungs‐ und Informationssystem