Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 01.08.2018, aktuelle Version,

FC Gleisdorf 09

FC Gleisdorf 09
Vorlage:Infobox Fußballklub/Wartung/Kein Bild
Basisdaten
Name Fußballclub Gleisdorf 09
Sitz Gleisdorf, Steiermark
Gründung 15. Juni 2009
Farben grün-weiß
Website fc-gleisdorf09.at
Erste Mannschaft
Cheftrainer Andreas Moriggl
Spielstätte Solarstadion Gleisdorf
Plätze 700
Liga Regionalliga Mitte
2017/18 2. Platz

Der Fußballclub Gleisdorf 09 ist ein Fußballverein aus Gleisdorf in der Steiermark. Der Verein spielt seit der Saison 2016/17 in der dritthöchsten Leistungsstufe, der Regionalliga Mitte.

Geschichte

Der FC Gleisdorf 09 entstand im Juni 2009 durch den Zusammenschluss des SC Gleisdorf 1919 und des ATUS Gleisdorf 1952.[1] Im Spieljahr 2009/10, dem ersten als FC Gleisdorf 09, erreichte der Verein den siebenten Platz in der viertklassigen Landesliga Steiermark und nahm auch wieder am ÖFB-Cup teil, wo man in der ersten Hauptrunde am Regionalligisten Grazer AK scheiterte.

In der Saison 2010/11 beendete der FC Gleisdorf 09 die Meisterschaft der Landesliga Steiermark als Dritter. In den folgenden Spieljahren 2011/12 und 2012/13 platzierte sich der FC Gleisdorf 09 als Vierter bzw. Fünfter der Landesliga Steiermark. In der Saison 2013/14 wurde der FC Gleisdorf 09 erstmals Zweiter der Landesliga Steiermark und positionierte sich damit hinter dem SC Weiz, dem Aufsteiger in die Regionalliga Mitte.

Zu Beginn der nachfolgenden Saison 2014/15 wurde der FC Gleisdorf 09 als ein Mitbewerber um den Aufstieg bewertet, platzierte sich aber letztlich als Dritter in der Endtabelle, die vom Meister Deutschlandsberger SC angeführt wurde. Im ÖFB-Cup scheiterte der FC Gleisdorf 09 erneut in der ersten Runde an einem Regionalligisten, dieses Mal am FC Kufstein.

In der Saison 2015/16 konnte der FC Gleisdorf 09 seiner Favoritenrolle gerecht werden. Der Gleisdorfer Verein wurde im elften Jahr seiner Zugehörigkeit zur höchsten Spielklasse der Steiermark Meister der Landesliga Steiermark und stieg erstmals in die Regionalliga Mitte, der dritthöchsten Spielklasse in Österreich, auf.

Als Landesmeister 2016 war der FC Gleisdorf 09 erneut im ÖFB-Cup spielberechtigt und scheiterte auch im dritten Anlauf bereits in der ersten Runde, dieses Mal am Ligakonkurrenten TSV Hartberg, dem nunmehrigen Meister 2017 der Regionalliga Mitte. Das Spieljahr 2016/17 verlief für den FC Gleisdorf 09 auch in der dritthöchsten Spielklasse sehr erfolgreich.

Der FC Gleisdorf 09 beendete die Meisterschaft 2016/17 als Tabellendritter und realisierte damit auch die beste Platzierung, die bis dato ein Verein der drei beteiligten Verbände als Aufsteiger in die Regionalliga Mitte erreichen konnte. Für die Aufsteiger aus Kärnten und aus Oberösterreich verlief die Saison 2016/17 nicht erfolgreich. Sowohl der ATSV Wolfsberg (KFV), als auch der SV Grieskirchen (OÖFV) mussten, als Letzter und Vorletzter der Schlusstabelle der Regionalliga Mitte, wieder in die jeweils zugehörige Landesliga absteigen.

Das Spieljahr 2016/17 verlief auch für die zweite Kampfmannschaft sehr erfolgreich. FC Gleisdorf 09 KM II wurde Meister 2017 der sechstklassigen Unterliga und ist ab dem Spieljahr 2017/16 in der fünftklassigen Oberliga spielberechtigt. Nachwuchsspielern des FC Gleisdorf 09 wird mit der KM II die Möglichkeit geboten, sich im unterklassigen Meisterschaftsbewerb für Einsätze in der KM I in der Regionalliga Mitte zu qualifizieren. Die drittklassige Regionalliga Mitte verpflichtet ihre Vereine, mindestens vier für eine U-22 Mannschaft spielberechtigte Spieler bei jedem Meisterschaftsspiel in den Spielbericht einzutragen, wobei mindestens einer dieser Nachwuchsspieler auch in der Grundaufstellung zum Einsatz kommen muss.

Das Spieljahr 2017/18 absolvierte der FC Gleisdorf 09 wieder in der Regionalliga Mitte, beendete die Meisterschaft als Tabellenzweiter und qualifizierte sich damit für den Aufstieg in die 2. Liga, verzichtete aber freiwillig auf eine Teilnahme am Meisterschaftsbewerb in der zweithöchsten Fußballliga Österreichs. Die Teilnahme des FC Gleisdorf 09 am ÖFB Cup 2017/18 konnte mit einem Sieg gegen ATUS Ferlach (Kärntner Liga) prolongiert werden, endete aber nach einer Niederlage gegen den Wolfsberger AC (Bundesliga) bereits in der zweiten Runde.

Für die Nachwuchsspieler der zweiten Kampfmannschaft FC Gleisdorf 09 II war das Spieljahr 2017/18, das erste in der fünftklassigen Oberliga, eine besondere Herausforderung. Nach einer zufriedenstellenden Hinrunde mit einem 6. Platz im Zwischenklassement wurde in der Rückrunde in einem bis zum letzten Spieltag offenen Kampf um den Klassenerhalt gerungen, der mit dem 11. Platz unter 14 teilnehmenden Vereinen letztlich auch erreicht werden konnte.

Aktueller Kader

Sportliche Leitung

Stand: 2. November 2016[2]

Funktion Name Geburtsdatum Nationalität beim Verein
seit
letzter Verein
Trainer Andreas Moriggl 01.08.1968 Osterreich 11/2014 TSV Hartberg
Co-Trainer Markus Münich 01.04.1985 Osterreich 01/2016
Torwart-Trainer Markus Heil 17.05.1992 Osterreich 01/2016 Spieler SV Gleinstätten

Aktueller Kader

Stand: 5. Juni 2017[3]

Tor
01 Osterreich Stefan Leitner
21 Osterreich Mario Zorn
26 Osterreich Stefan Trummer
 
 
 
 
 
 
Abwehr
03 Osterreich Marcel Payerl
06 Osterreich Cajetan Beutle
11 Osterreich Lukas Kleier
13 Osterreich Patrick Stornig
15 Osterreich Robert Kothleitner
16 Osterreich Mathias Kochauf
18 Osterreich Manuel Suppan
 
 
Mittelfeld
06 Osterreich Markus Farnleitner
07 Osterreich Markus Ostermann
09 Osterreich Peter Anibas
10 Osterreich Matthias Puschl
17 Osterreich Matthias Pagger
19 Osterreich Markus Deutschmann
20 Osterreich Markus Gsellmann
22 Osterreich Fabian Harrer
37 Osterreich Alexander Horina
Angriff
02 Osterreich David Gräfischer
08 Osterreich Jakob Färber
12 Osterreich Kevin Pirker
14 Slowenien Armend Spreco
 
 
 
 
 

Einzelnachweise

  1. FC Gleisdorf 09 - Eine neue Ära im Gleisdorfer Fußball (Memento des Originals vom 17. November 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.fc-gleisdorf09.at fc-gleisdorf09.at, am 14. Juli 2009, abgerufen am 2. November 2016
  2. fussballoesterreich.at: Trainerteam (abgerufen am 2. November 2016)
  3. fc-gleisdorf.at: Kader Kampfmannschaft (abgerufen am 5. Juni 2017)