unbekannter Gast
vom 25.04.2017, aktuelle Version,

Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule

Ferdinand Porsche Fern-Fachhochschule
Ort Wiener Neustadt und Wien
Leitung Axel Jungwirth, Geschäftsführung
Martin Staudinger und Christa Walenta, Kollegiumsleitung
Website www.fernfh.ac.at

Die 2006 gegründete Ferdinand Porsche FernFH ist die erste und einzige bundesfinanzierte Fern-Fachhochschule mit österreichischen Abschlüssen und bietet derzeit fünf berufsbegleitende, von der Agentur für Qualitätssicherung und Akkreditierung Austria akkreditierte Studiengänge in den Bereichen „Wirtschaftsinformatik“, „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ sowie „Aging Services Management“ an.

Geschichte

Der Grundstein für die Ferdinand Porsche FernFH wurde 2006 durch die Kooperation zweier österreichischer Bildungseinrichtungen – der Humboldt Bildungsgesellschaft sowie der Fachhochschule Wiener Neustadt – gelegt. Die Fachhochschule Wiener Neustadt, die derzeit von mehr als 3300 Studierenden besucht wird, bietet mit ihrer Infrastruktur ein geeignetes Lern- und Lehrumfeld für die Präsenzphasen während des Studiums. Seit 1. Oktober 2016 ist die Ferdinand Porsche FernFH eine hundertprozentige Tochter der FernFH Management & Service GmbH.

Der Studienschwerpunkt der Ferdinand Porsche FernFH liegt derzeit im wirtschaftlichen Bereich: So wurde im Wintersemester 2007/2008 mit dem Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik der Lehrbetrieb offiziell aufgenommen. Diesem folgte zwei Jahre später ein entsprechender Masterstudiengang. Im gleichen Jahr erweiterte die Ferdinand Porsche FernFH ihr Studienangebot mit dem Bachelor „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ um einen weiteren, wirtschaftlich orientierten Studiengang. Zusammen mit dem seit dem Wintersemester 2012/2013 angebotenen aufbauenden Masterstudiengang stellt dieser die erste österreichische Fachhochschulausbildung dar, die wirtschaftspsychologisches Wissen mit betriebswirtschaftlichen Inhalten kombiniert.

Im Wintersemester 2014/2015 startete der Bachelorstudiengang „Aging Services Management“, der Management-Kompetenzen mit Kenntnissen zu Konzepten zur Steigerung der Lebensqualität der älteren Generation verbindet.

Studienangebot und akademische Abschlüsse

Das Studienangebot der Ferdinand Porsche FernFH umfasst derzeit fünf Fernstudiengänge aus den Bereichen „Aging Services Management“ „Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie“ und „Wirtschaftsinformatik“.

Bachelorstudiengänge
  • Aging Services Management (B.A.)
  • Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie (B.A.)
  • Wirtschaftsinformatik (B.A.)
Masterstudiengänge
  • Betriebswirtschaft und Wirtschaftspsychologie (M.A.)
  • Wirtschaftsinformatik (M.A.)

Die FernFH vergibt für den erfolgreichen Abschluss ihrer Lehrveranstaltungen neben einer Leistungsbeurteilung Credit Points nach dem European Credit Transfer System (ECTS).

Studienorganisation

Die Studiengänge der Ferdinand Porsche FernFH werden ausschließlich als Blended Learning-Programme angeboten. Blended Learning verknüpft die Effizienz und Flexibilität eines Fernstudiums und des E-Learnings mit den sozialen Aspekten der Face-to-Face Kommunikation in den Präsenzphasen. Mittelpunkt der Studienaktivitäten an der Ferdinand Porsche FernFH ist der virtuelle Campus, über den Studierende durch die Selbststudienphasen geführt werden, Übungen absolvieren und Podcasts, Chats und Foren für den Austausch mit Mitstudierenden und Lehrenden nutzen können. 80 Prozent des Studiums werden ortsungebunden absolviert. Die übrigen 20 Prozent bestehen aus obligatorischen Präsenzphasen, die drei Mal zwei Tage pro Semester umfassen und je nach Studiengang entweder in den Wiener Räumlichkeiten der FernFH oder an der Fachhochschule Wiener Neustadt stattfinden.

Forschung & Lehre

Die Ferdinand Porsche FernFH sieht Wissenschaft und Forschung als einen wichtigen Teil ihrer akademischen Lehre. Im Mittelpunkt stehen der Austausch sowie der Wissenstransfer zwischen den unterschiedlichen Wissenschaftsdisziplinen. Forciert und gefördert werden sollen vor allem neue Entwicklungen und Technologien aus den Themenbereichen der Studiengänge. Das übergreifende Thema der Forschungstätigkeiten an der FernFH stellt virtuelles Arbeiten und Lernen in allen seinen spezifischen Gesichtspunkten dar, insbesondere aus individueller, ökonomischer und technischer Perspektive. Anwendungsfelder sind dabei vor allem Bildung, Veränderungen der Arbeitswelt und der demographische Wandel. Studiengangspezifische Schwerpunkte liegen auf den Dynamiken des virtuellen Arbeitens und Lernens in Organisationen und Märkten, auf Informationssystemen und Informationsmanagement, sowie auf der Implementierung moderner Technologien zur Unterstützung von Betreuungs- und Pflegeprozessen und auf der psychischen Gesundheit im Alter.

Im Mittelpunkt der Lehre steht für die Ferdinand Porsche FernFH neben dem Kompetenzerwerb in den Fachthemen der Studiengänge die Möglichkeit für ihre Studierenden, mit innovativen Lernformen orts- und zeitunabhängig und mit Rücksicht auf individuelle Lernstile eine berufsrelevante Bildung auf wissenschaftlicher Basis zu erwerben.