unbekannter Gast
vom 26.04.2017, aktuelle Version,

Franz Majcen

Franz Majcen (* 12. Juli 1947 in Fürstenfeld) ist ein österreichischer Politiker (ÖVP) und Hauptschuldirektor. Er war von 1991 bis 2015 Abgeordneter zum Steiermärkischen Landtag, von 21. Oktober 2010 an war er zweiter Präsident, ab 22. Jänner 2013 bis zu seinem Ausscheiden aus dem Landtag war er Präsident des Landtags. Heute ist er in der Steiermark unter anderem der Präsident des Vereins Steirisches Volksbildungswerk und der Vorstandsvorsitzende der lokalen Aktionsgruppe Thermenland-Wechselland (LEADER).

Leben

Majcen besuchte die Volksschule und das Gymnasium in Fürstenfeld bevor er seine Ausbildung an der Pädagogischen Akademie in Graz fortsetzte. Er ist Direktor der Hauptschule Schillerplatz in Fürstenfeld.

Majcen begann seine politische Karriere von 1972 bis 1979 als Bezirksobmann der Jungen Volkspartei (JVP) Fürstenfeld und war zudem von 1974 bis 1983 Landesobmannstellvertreter der JVP Steiermark. Ab 1975 wirkte er zudem als Gemeinderat in Fürstenfeld und übernahm 1979 die Funktion des ÖVP-Stadtparteiobmann. Zudem hatte er in Fürstenfeld bis 1998 das Amt des Vizebürgermeister inne. Majcen war von 1981 bis 2013 Bezirksobmann des ÖAAB und Bezirksobmann der Gewerkschaft öffentlicher Dienst. Zudem wirkte er von 1983 bis 1991 als Personalvertretungsobmann der Lehrer und war von 1989 bis 1992 Bezirksobmann des ÖVP-Lehrerbundes.

Seit der Landtagswahl in der Steiermark 2010 bekleidete er in der Steiermark das Amt des zweiten Landtagspräsidenten (angelobt am 21. Oktober 2010).

Innerparteilich bekleidete er von 1992 bis 2013 das Amt des Bezirksparteiobmanns der ÖVP Fürstenfeld, zudem vertrat er die ÖVP seit 1991 im Landtag. Er war dabei im Landtag Bereichssprecher für Europa und Kultur und bis 2010 Stellvertretender Klubobmann des ÖVP-Landtagsklubs.

Sonstiges

Franz Majcen ist Mitglied in der ältesten katholischen österreichischen MKV-Verbindung im Süd-Osten Österreichs, der K.Ö.St.V. Riegersburg zu Fürstenfeld.