unbekannter Gast
vom 20.07.2016, aktuelle Version,

Guttenbrunn (Gemeinde Heidenreichstein)

Guttenbrunn (Dorf)
Ortschaft
Katastralgemeinde Guttenbrunn
Guttenbrunn (Gemeinde Heidenreichstein) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Gmünd (GD), Niederösterreich
Gerichtsbezirk Gmünd in Niederösterreich
Pol. Gemeinde Heidenreichstein
Koordinaten 48° 48′ 51″ N, 15° 8′ 49″ Of1
f3f0
Einwohner der Ortschaft 63 (2001)
Gebäudestand 21 (2001)
Fläche d. KG 1,9 km²
Statistische Kennzeichnung
Ortschaftskennziffer 03742
Katastralgemeinde-Nummer 07138
Zählsprengel/ -bezirk Wolfsegg (30916 009)
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; NÖGIS

f0f0

Guttenbrunn ist ein Ort und Katastralgemeinde der Stadtgemeinde Heidenreichstein im nordwestlichen Waldviertel.

Ortskapelle Guttenbrunn

Geographie

Guttenbrunn grenzt im Norden an die Katastralgemeinden Haslau und Wolfsegg der Stadtgemeinde Heidenreichstein. Im Südwesten von Guttenbrunn liegt die Katastralgemeinde Gebharts in der Stadtgemeinde Schrems, im Süden an die Katastralgemeinde Eulenbach in der Gemeinde Vitis und im Südosten an die Katastralgemeinde Edelprinz in der Gemeinde Waidhofen an der Thaya-Land.[1]

Die höchste Erhebung liegt auf 570 m ü. A.

Geschichte

Guttenbrunn wurde 1784 eine eigene Katastralgemeinde und wurde der zur selben Zeit wieder errichteten Pfarre Seyfrieds zugeordnet. 1850 konstituierte sich Guttenbrunn gemeinsam mit Wolfsegg zur Gemeinde Wolfsegg und mit 1. Jänner 1976 erfolgte die Eingemeindung nach Heidenreichstein.

Literatur

  • Erich Geppert, Karl Pichler: Guttenbrunn. In: 800 Jahre Heidenreichstein, Waldviertel - Kultur und Geschichte. Heidenreichstein 2005, S. 368 ff.

Einzelnachweise

  1. Niederösterreich Atlas