Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.09.2019, aktuelle Version,

Irina Kirchler

Triathlon
Osterreich 0 Irina Kirchler

beim Ironman 70.3 Austria (2012)
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 11. Juni 1983 (36 Jahre)
Geburtsort Niederau (Gemeinde Wildschönau), Österreich
Spitzname Rini
Größe 175 cm
Gewicht 57 kg
Vereine
Bis 2012 1. Raina TTC Innsbruck, Team BMC
Erfolge
1998, 1999 2 × Staatsmeisterin Duathlon Kurzdistanz
2009 Staatsmeisterin Triathlon Kurzdistanz
Status
2012 zurückgetreten

Irina Elisabeth Kirchler (* 11. Juni 1983 in Niederau, verheiratete Irina Juen) ist eine ehemalige österreichische Triathletin, Duathletin und mehrfache Staatsmeisterin (1998, 1999, 2009).

Werdegang

Zwischen 1988 und 1996 wurde Irina Kirchler 83-fache Tiroler Meisterin im Schwimmen. In den Jahren von 1991 bis 1998 erreichte sie zahlreiche nationale Trophäen im Crosscountry.

Ihr Vater Richard Kirchler war ebenso aktiver Triathlet und erreichte den Welt- und Europameistertitel im Wintertriathlon-Masters. Irina Kirchler startete 1993 in Graz bei ihrem ersten Triathlon.

Staatsmeisterin Duathlon Kurzdistanz 1998

Irina Kirchler war seit 1998 Mitglied des Nationalkaders und seit 2005 startete sie als Profiathletin. 1998 und erneut 1999 wurde die Tirolerin österreichische Staatsmeisterin auf der Duathlon-Kurzdistanz.

2006 und erneut 2007 wurde sie Dritte bei der Staatsmeisterschaft auf der Triathlon-Kurzdistanz. Ein angepeilter Start bei den Olympischen Spielen 2008 wurde durch eine Erkrankung an Pfeifferschem Drüsenfieber verhindert.

Sie startete für den Verein 1. Raika TTC Innsbruck und war als Zeitsoldatin beim Österreichischen Bundesheer in Innsbruck als Bundesheer-Leistungssportlerin. Ihr Spitzname ist Rini.

Staatsmeisterin Triathlon Kurzdistanz 2009

Im Juni 2009 wurde sie auf der Wiener Donauinsel beim Vienna City Triathlon Staatsmeisterin auf der Olympischen Distanz (Triathlon Kurzdistanz: 1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen).
Sie wurde trainiert von der ehemaligen britischen Triathletin Michelle Dillon gemeinsam mit Marco Wolf und der Schwimmerin Heidi Steinacher.

Nachdem sie 2011 eine angepeilte Nominierung für die Olympischen Sommerspiele 2012 in London verpasst hatte, wechselte sie von der Kurz- auf die Mitteldistanz (1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen).[1] 2012 erklärte die damals 29-Jährige ihre Profi-Karriere für beendet.

Irina Juen ist seit dem Ende ihrer siebenjährigen Profikarriere im Personalwesen tätig. Sie ist verheiratet und lebt mit ihrem Mann und einem Kind in Wildschönau in Tirol.

Sportliche Erfolge

(DNF – Did Not Finish)

Einzelnachweise

  1. Kirchler kämpft über die IRONMAN 70.3 Distanz (14. Februar 2012)
  2. Ironman 70.3 in St. Pölten 2012 - Ergebnisse (20. Mai 2012)
  3. Top 5 Platzierung für Kirchler bei Debüt (12. April 2012)
  4. Waldmüller bei Triathlon-EM 27., Höfer auf Rang 32 (Memento des Originals vom 26. Juli 2014 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/relevant.at (25. Juni 2011)
  5. Eva Wutti und Lukas Hollaus heißen die neuen Triathlon-Staatsmeister!
  6. ÖTRV Kaderathleten im Bundesligaeinsatz
  7. Irina Kirchler am Start der „Tage der Wahrheit“. Archiviert vom Original am 14. Mai 2014.
  8. ETU-Kurzdistanz EM: Titel an Gomez und Spirig
  9. Irina Kirchler neue Staatsmeisterin 6. Juni 2009.
  10. Stadttriathlon München: Kaltstart in den Triathlonsommer
  11. München Triathlon 2005: Knappe Siege bei gelungener Premiere