unbekannter Gast
vom 25.05.2017, aktuelle Version,

Johannes Reichel

Osterreich Johannes Reichel
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 29. April 1982
Geburtsort Klagenfurt am Wörthersee, Österreich
Größe 183 cm
Gewicht 86 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #14
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2006 EC KAC
2006–2007 Rögle BK
2007–2015 EC KAC
2015–2016 HK 36 Skalica
seit 2016 EHC Althofen

Johannes Reichel (* 29. April 1982 in Klagenfurt am Wörthersee) ist ein österreichischer Eishockeyspieler, der seit der Saison 2016/17 beim EHC Althofen in der Kärntner Liga Division 1 spielt.

Karriere

Reichel begann seine Karriere in den Nachwuchsmannschaften des EC KAC und debütierte in der Saison 1999/00 in der Kampfmannschaft und konnte mit dem Team in seiner ersten Spielzeit gleich seinen ersten österreichischen Meistertitel erringen. Ein Erfolg, den er 2001 und 2004 wiederholen konnte. 2000 gewann er mit dem KAC zudem auch die Interliga. Im Jahr 2006 erhielt er ein Angebot des schwedischen Zweitligisten Rögle BK und unterschrieb für eine Saison, der EC KAC holte ihn jedoch für die Spielzeit 2007/08 zurück, um die Verteidigung zu verstärken. 2009 und 2013 holte er seine Meistertitel vier und fünf mit den Kärntnern. Ab 2014 war er Mannschaftskapitän der Klagenfurter. Am 24. November 2015 bat Reichel nach 802 Pflichtspiel-Einsätzen für den KAC um Vertragsauflösung und wechselte in die slowakische Extraliga zum HK 36 Skalica.[1] Seit der Saison 2016/17 steht der Reichel beim EHC Althofen unter Vertrag.

International

Im Juniorenbereich spielte Reichel für Österreich bei den U18-B-Weltmeisterschaften 1999 und 2000 sowie den U20-Weltmeisterschaften der Division I 2001 und 2002.

In der Herren-Auswahl debütierte er am 13. April 2002 bei der 1:4-Niederlage gegen Deutschland in Rosenheim. Er stand bei den Weltmeisterschaften 2004, 2011 und 2013 für Österreich in der Top-Division auf dem Eis. In der Division I vertrat er die Mannschaft des Alpenlandes bei den Turnieren 2006, 2010 und 2012.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM +/– Sp T V Pkt SM +/–
1999/00 EC KAC ÖEHL 10 0 0 0 2 ±0
1999/00 EC KAC Interliga 17 0 0 0 4 +4
1999/00 Team Telekom Nationalliga 21 4 4 8 18
2000/01 EC KAC ÖEHL 49 3 3 6 24 +26
2001/02 EC KAC ÖEHL 24 0 4 4 32 +12 11 1 1 2 8 -2
2001/02 EC KAC U20 1 0 0 0 0
2002/03 EC KAC ÖEHL 47 3 4 7 55 +9
2003/04 EC KAC ÖEHL 54 1 7 8 60 -1
2004/05 EC KAC ÖEHL 44 1 4 5 49 -3 12 2 0 2 22 +1
2005/06 EC KAC ÖEHL 47 5 12 17 64 -10
2006/07 Rögle BK J2-Superelit 1 0 0 0 0 +2
2006/07 Rögle BK Allsvenskan 44 1 3 4 24 +8 10 0 0 0 6 -6
2007/08 EC KAC ÖEHL 45 4 6 10 48 +3 3 0 0 0 6 -1
2008/09 EC KAC ÖEHL 53 2 21 23 52 +12 11 2 1 3 8 +3
2009/10 EC KAC ÖEHL 36 2 6 8 49 +2 4 0 0 0 8 ±0
2010/11 EC KAC ÖEHL 51 2 17 19 30 -1 17 2 5 7 37 -7
2011/12 EC KAC ÖEHL 44 3 6 9 30 +1 16 3 4 7 31 ±0
2012/13 EC KAC ÖEHL 52 2 15 17 42 +2 15 0 2 2 4 +1
2013/14 EC KAC ÖEHL 51 3 5 8 32 –7
2014/15 EC KAC ÖEHL 53 4 6 10 34 –8 9 1 0 1 6 –2
2015/16 EC KAC ÖEHL 18 0 1 1 0 –4
2015/16 HK 36 Skalica Slowakei 20 1 6 7 10 –2
2016/17 EHC Althofen Kärntner Liga

International

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM +/–
1999 Österreich U18-B-WM 5 0 0 0 0 +4
2000 Österreich U18-B-WM 5 1 1 2 6 +1
2001 Österreich U20-WM, Div. I 5 1 0 1 0 -2
2002 Österreich U20-WM, Div. I 5 0 2 2 14 ±0
2004 Österreich WM 3 0 0 0 0 ±0
2006 Österreich WM, Div. I 5 1 0 1 0 +1
2010 Österreich WM, Div. I 5 1 1 2 2 +4
2011 Österreich WM 6 0 0 0 2 –4
2012 Österreich WM, Div. I 5 0 1 1 0 –2
2013 Österreich WM 2 0 0 0 2 ±0

Einzelnachweise

  1. Eishockey - Johannes Reichel verlässt den KAC. In: kleinezeitung.at. 24. November 2015, abgerufen am 25. November 2015.