unbekannter Gast
vom 17.05.2016, aktuelle Version,

Klaus Wölfer

Klaus Wölfer (* 5. April 1956) ist ein österreichischer Diplomat.

Leben

Nach seiner Matura 1974 und seinem Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Wien und Promotion zum Dr.iur 1979 besuchte Klaus Wölfer bis 1981 die Diplomatische Akademie Wien. Seitdem arbeitet er für das Außenministerium, unter anderem 1983 als Botschaftssekretär in der Botschaft in Rom (Italien), dann 1986 in derselben Verwendung Belgrad (Jugoslawien) und nach einem kürzeren Innendienst 1990 bis 1991 als Rat für Wissenschaft und Weltausstellung in Budapest (Ungarn). 1996 bis 2002 war er Leiter des österreichischen Kulturinstituts in Rom und 2002 bis 2006 Leiter Sektion für Kunstangelegenheiten im Bundeskanzleramt.

Von 2007 bis 2011 war Wölfer als Nachfolger von Bernhard Zimburg außerordentlicher und bevollmächtigter Botschafter in Jakarta, für Indonesien und mitakkreditiert für Osttimor. Seit Februar 2012 ist Klaus Wölfer der österreichische Botschafter in Ankara für die Türkei.

Er ist verheiratet und hat zwei Kinder.

Nachweise

    Vorgänger Amt Nachfolger
    Bernhard Zimburg österreichischer Botschafter in Indonesien, Osttimor
    2007–2011
    Andreas Karabaczek
    Heidmaria Gürer österreichischer Botschafter in der Türkei
    Feb. 2012 - …