unbekannter Gast
vom 06.09.2017, aktuelle Version,

Krems Triathlon

Blick auf die Altstadt von Krems
Simone Fürnkranz – Sechsfache Siegerin auf der Olympischen Distanz

Der Krems Triathlon ist eine seit 1994 jährlich in Krems an der Donau stattfindende Triathlon-Sportveranstaltung und gilt als eine der ältesten Triathlon-Veranstaltungen in Österreich.

Organisation

Der Wettbewerb wird seit 1994 vom TRV Krems über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) ausgetragen.

2010 musste der ursprünglich wie üblich für Anfang August geplante Krems Triathlon wegen des Hochwassers erst abgesagt werden und das Rennen wurde dann im September nachgeholt. Der Triathlon wurde bis 2010 im Bereich des Behördenhafens ausgetragen und wurde 2011 in den Bereich des Industriehafengeländes verlegt, wo es keine Gefahr von Hochwasser gibt.

In den Jahren 2013 und 2014 wurde ein Rennen auf der Sprintdistanz ausgerichtet (0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen): So gab es 2013 zwei Distanzen und 2014 gab es kein Rennen auf der Olympischen Distanz.

Bei diesem Rennen werden auch jährlich die Niederösterreichischen Landesmeisterschaften Triathlon in verschiedenen Klassen ausgerichtet.[1]

Im Juli 2017 war es die 23. Austragung und Simone Fürnkranz konnte zum bereits sechsten Mal das Rennen auf der Olympischen Distanz gewinnen.

Streckenverlauf

  • Das Schwimmen über 1,5 km geht über zwei Runden im Hafenbecken von Krems.
  • Die Radstrecke über 40 km führt als Wendepunktstrecke hinein ins Kremstal bis Untermeisling und von dort wieder zurück ans Donauufer.
  • Die Laufstrecke über 10 km wird über vier Runden entlang der Donau und über den „Treppelweg“ absolviert und das Ziel liegt wieder im Bereich des Industriehafengeländes.

Streckenrekorde

Der Streckenrekord wird seit 2010 vom Tiroler Franz Höfer mit seiner Siegerzeit von 1:44:39 Stunden gehalten. Bei den Frauen beendete Eva Wutti aus Kärnten das Rennen in Krems 2013 als schnellste Frau nach 1:59:44 Stunden.[2]

Ergebnisse

Olympische Distanz

Das Rennen über die Olympische Distanz (1,5 km Schwimmen, 40 km Radfahren und 10 km Laufen) wird seit 1994 ausgetragen.

Männer Frauen
Datum/Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
30. Juli 2018
30. Juli 2017 Osterreich Nikolaus Wihlidal -3-
07. Aug. 2016 Osterreich Nikolaus Wihlidal -2- Ungarn Kristof Anheuer Ungarn David Ruzsas
02. Aug. 2015 Osterreich Thomas Steger Osterreich Nikolaus Wihlidal Ungarn David Hanko
04. Aug. 2013 Osterreich Nikolaus Wihlidal -1- Ungarn Peter Bajai Tschechien Tomas Kabrhel
05. Aug. 2012 Ungarn David Ruzas Osterreich Max Renko Ungarn Peter Bajai
07. Aug. 2011 Osterreich Franz Höfer -3- Osterreich Dominik Berger Ungarn David Ruzsas
12. Sep. 2010 Osterreich Franz Höfer -2- Osterreich Nikolaus Wihlidal Osterreich Dominik Berger
01. Aug. 2009 Osterreich Norbert Langbrandtner Osterreich Nikolaus Wihlidal Osterreich Vincent Rieß
02. Aug. 2008 Osterreich Franz Höfer -1- Tschechien Vladimir Pospichal Osterreich Norbert Domnik
  2007 Osterreich Manuel Wutscher
29. Juli 2006 Slowakei Andrej Orlicky Osterreich Alexander Frühwirth Osterreich Markus Müller
  2005 Osterreich Gerald Horvath
  2004 Osterreich Bernhard Hiebl
  2003 Osterreich Alexander Krenn
  2002 Osterreich Alexander Frühwirth -3-
  2001 Osterreich Johannes Enzenhofer
  2000 Osterreich Alexander Frühwirth -2-
  1999 Osterreich Alexander Frühwirth -1-
  1998 Osterreich Adolf Hanel -4-
 Aug. 1997 Osterreich Daniel Hechenblaikner
  1996 Osterreich Adolf Hanel -3-
  1995 Osterreich Adolf Hanel -2-
  1994 Osterreich Adolf Hanel -1-
Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
2018
2017 Osterreich Simone Fürnkranz -6- Osterreich Michaela Rudolf Osterreich Ursula Kirchberger
2016 Osterreich Simone Fürnkranz -5- Osterreich Dominique Lothaller Osterreich Michaela Rudolf
2015 Osterreich Simone Fürnkranz -4- Osterreich Anita Schoderbeck Osterreich Ursula Kirchberger
2013 Osterreich Eva Wutti Osterreich Simone Fürnkranz Tschechien Jitka Simakova
2012 Osterreich Simone Fürnkranz -3- Tschechien Gabriela Loskotova Osterreich Nathalie Alexander
2011 Osterreich Simone Fürnkranz -2- Osterreich Michaela Rudolf Osterreich Daniela Rechberger
2010 Deutschland Renate Forstner -3- Osterreich Lydia Bencic Osterreich Michaela Rudolf
2009 Deutschland Renate Forstner -2- Osterreich Michaela Rudolf Osterreich Eva Wutti
2008 Deutschland Renate Forstner -1- Osterreich Simone Fürnkranz Osterreich Kamilia Davidova
2007 Osterreich Simone Fürnkranz -1-
2006 Osterreich Lisa Hütthaler -3- Ungarn Reka Brassay Osterreich Simone Fürnkranz
2005 Osterreich Lisa Hütthaler -2-
2004 Osterreich Lisa Hütthaler -1-
2003 Osterreich Monika Altenreiter -3-
2002 Schweiz Andrea Geier
2001 Osterreich Monika Altenreiter -2-
2000 Osterreich Monika Altenreiter -1-
1999 Ungarn Gabriella Piros
1998 Anika Gög
1997 Ungarn Nikolett Pecsi
1996 Osterreich Monika Feuersinger
1995 Tschechien Michaela Novakova -2-
1994 Tschechien Michaela Novakova -1-

Sprintdistanz

0,75 km Schwimmen, 20 km Radfahren und 5 km Laufen

Männer Frauen
Datum/Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
03. Aug. 2014 Osterreich Nikolaus Wihlidal Kenia Tom Curtis Osterreich Wolfgang Mangold
04. Aug. 2013 Osterreich Hannes Schirmann Tschechien Václav Glaser Deutschland Clemens Ostendorf
Jahr 1. Platz 2. Platz 3. Platz
2014 Osterreich Simone Fürnkranz Osterreich Sylvia Gehnböck Osterreich Jacqueline Kallina
2013 Osterreich Jaqueline Kallina Osterreich Sandra Studirach Osterreich Dani Dworzak

Einzelnachweise

  1. Fürnkranz lässt Serie nicht abreißen (9. August 2016)
  2. Ein klarer Fall für die Titelverteidiger (1. August 2017)