unbekannter Gast
vom 14.01.2018, aktuelle Version,

Linzer Eissporthalle

KeineSorgen EisArena
Donauparkhalle
Frühere Namen

Linzer Eissporthalle

Daten
Ort Linz, Österreich
Koordinaten 48° 18′ 47″ N, 14° 17′ 50,2″ O
Eröffnung 1986
Renovierungen 2003
Erweiterungen 2014
Kosten 6,3 Millionen Euro
Kapazität 4.863[1]
Verein(e)

EHC Black Wings Linz (seit 1986)

Die Linzer Eissporthalle, auch bekannt als Donauparkhalle, ist eine Eissporthalle in Linz. Die Halle ist die Heimstätte des Eishockeyvereins EHC Black Wings Linz. Seit 2014 fasst sie 4.863 Zuschauer[1], davon etwa 1000 auf Sitzplätzen.

Geschichte

1986 wurde die Halle im Auftrag der Stadt Linz erbaut, die Kosten beliefen sich hierbei auf umgerechnet 6,3 Millionen Euro. Ihre Eisfläche hat eine Größe von 60 × 30 m. Lange Zeit fanden jedoch keine größeren Umbauarbeiten statt.

Im Jahr 2003 wurde die Linzer Eissporthalle aus- und umgebaut, mit Gesamtkosten von rund 1,6 Mio €. Es wurden, rechtzeitig zu Beginn der Eishockey-Meisterschaft zwei Zusatztribünen fertiggestellt, welche balkonartig ausgeführt wurden und insgesamt 136 Sitzplätze bieten. Aufgrund verschiedener Modernisierungs- und Umbaumaßnahmen konnte die Kapazität der Halle in den folgenden Jahren von 3000 auf nahezu 3800 erhöht werden.

Neben den Heimspielen der Black Wings fanden im Stadion auch immer wieder Senioren- und U20-Länderspiele statt.

Durch einen Sponsoringvertrag mit einer österreichischen Versicherung heißt die Halle seit 2008 „KeineSorgen EisArena“.

Nach dem Meistertitel 2012 wurde beschlossen die Halle auszubauen, zukünftig sollten bis zu 4.700 Zuschauer Platz finden.[2] Letztlich stieg die Kapazität auf 4863 Zuschauer.

Einzelnachweise

  1. 1 2 nachrichten.at, Fast 5000 Fans werden die Eishalle zum Kochen bringen
  2. http://www.bauforum.at/bauzeitung/1314-keine-sorgen-eisarena-erweiterung-58730