unbekannter Gast
vom 25.03.2018, aktuelle Version,

Lisa Vittozzi

Lisa Vittozzi
Verband Italien  Italien
Geburtstag 4. Februar 1995 (23 Jahre)
Geburtsort Pieve di Cadore, Italien
Karriere
Verein G.S. Forestale
Debüt im Europacup/IBU-Cup 2014
Debüt im Weltcup 2014
Weltcupsiege 2 (Staffel)
Status aktiv
Medaillenspiegel
Olympische Medaillen 0 × 0 × 1 ×
WM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
JWM-Medaillen 2 × 2 × 0 ×
JEM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
SJWM-Medaillen 0 × 0 × 1 ×
 Olympische Winterspiele
0Bronze0 2018 Pyeongchang Mixed-Staffel
 Biathlon-Weltmeisterschaften
0Bronze0 2015 Kontiolahti Staffel
 Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften
0Silber0 2013 Obertilliach Sprint
0Gold0 2014 Presque Isle Sprint
0Gold0 2014 Presque Isle Verfolgung
0Silber0 2014 Presque Isle Einzel
 Biathlon-Junioreneuropameisterschaften
0Bronze0 2014 Nové Město na Moravě Einzel
 Junioren-Sommerbiathlon-WM
0Bronze0 2013 Forni Avoltri Mixed-Staffel
Weltcupbilanz
Gesamtweltcup 06. (2017/18)
Einzelweltcup 18. (2017/18)
Sprintweltcup 07. (2017/18)
Verfolgungsweltcup 08. (2017/18)
Massenstartweltcup 12. (2017/18)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
Sprint 0 0 1
Verfolgung 0 0 2
Massenstart 0 1 0
Staffel 2 1 4
letzte Änderung: 11. März 2018
Vittozzi beim Weltcup in Oberhof im Januar 2018

Lisa Vittozzi (* 4. Februar 1995 in Pieve di Cadore, Venetien) ist eine italienische Biathletin. Sie startet für G.S. Forestale.

Karriere

Vittozzi gab ihr internationales Debüt bei den Olympischen Jugendwinterspielen 2012 in Innsbruck. Beste Ergebnisse waren fünfte Ränge in der Verfolgung und dem Mixed-Staffelrennen. Es folgten die Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2012 in Kontiolahti, wo sie 36. des Sprints, 30. der Verfolgung, 27. und des Einzels wurde. Ein Jahr später belegte die Italienerin in Obertilliach die Ränge 37 im Einzel, zehn in der Staffel und fünf in der Verfolgung. Im Sprint gewann sie zuvor hinter Uljana Kaischewa die Silbermedaille.

Schon zuvor gewann sie bei den Juniorenrennen der Sommerbiathlon-Weltmeisterschaften 2013 in Forni Avoltri mit der italienischen Mixed-Staffel die Bronzemedaille. Im Sprint belegte sie den achten Rang. Die Juniorinnenrennen der Biathlon-Europameisterschaften 2014 in Nové Město na Moravě brachten die Ränge zehn in Sprint und Verfolgung, im Einzel lief sie hinter Anastassija Jewsjunina und Anastassija Merkuschyna auf den Bronzerang. Ihren internationalen Durchbruch hatte Vittozzi kurz danach bei den Biathlon-Juniorenweltmeisterschaften 2014 in Presque Isle. In Sprint und Verfolgung gewann sie die Titel vor Anna Weidel, im Einzel musste sie sich einzig Julia Schwaiger geschlagen geben. Mit Carmen Runggaldier und Rachele Fanesi wurde sie zudem Staffel-Fünfte.

Zum Saisonfinale 2014 im IBU-Cup in Martell konnte Vittozzi ihr internationales Debüt bei den Frauen geben. Als 19. des Sprints gewann sie sofort Punkte. Im Mixed-Staffelrennen konnte sie an der Seite von Michela Ponza in deren letztem Karriererennen, Christian De Lorenzi und Markus Windisch den zweiten Rang und damit ihre erste Podiumsplatzierung erreichen.

Bei den Biathlon-Weltmeisterschaften 2015 erreichte sie mit der italienischen Damen-Staffel die Bronzemedaille. Damit wurde sie nach der Französin Justine Braisaz zweitjüngste Medaillengewinnerin der WM in Kontiolahti.

Statistiken

Weltcupplatzierungen

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixed-Staffel
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 1 1
2. Platz  
3. Platz 1 4 5
Top 10 2 2 17 21
Punkteränge 1 15 10 2 20 48
Starts 4 22 15 2 20 63
Stand: 12. März 2017

Weltcupsiege

Nr. Datum Ort Disziplin
1. 13. Dez. 2015 Osterreich  Hochfilzen Staffel1
2. 11. Mär. 2018 Finnland  Kontiolahti Mixed-Staffel2

Weltmeisterschaften

Ergebnisse bei Biathlon-Weltmeisterschaften

Weltmeisterschaft Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Mixed-Staffel
Jahr Ort
2015 Finnland  Kontiolahti - 60. 41. - 3. -
2016 Norwegen  Oslo - 20. 13. 17. 7. -
2017 Osterreich  Hochfilzen 36. 4. 14. 11. 5. 4.

Olympische Winterspiele

Ergebnisse bei Olympischen Winterspielen:

Einzelwettbewerbe Staffelwettbewerbe
Sprint Verfolgung Einzel Massenstart Damenstaffel Mixedstaffel
Olympische Winterspiele 2018 | Korea Sud  Pyeongchang 6. 11. 32. 4. 9. 3.
  Commons: Lisa Vittozzi  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien