unbekannter Gast
vom 20.12.2015, aktuelle Version,

Liste österreichischer Eishockeyvereine zwischen 1920 und 1938

In Österreich gab es in der Zeit von 1920 bis 1938 zwei Eishockeyvereinigungen. Man sprach vom Eishockey der Arbeiter und der Bürgerlichen. Unter Eishockeyvereine des Arbeitersports in Österreich findet man alle im Arbeitersport aktiven Vereine. Die Bürgerlichen hatten ihre Eishockeyvereine im österreichischen Eishockeyverband angemeldet. Diese Liste bezieht sich auf dessen Verbandsmitglieder.

Einführung

Die Eishockeyvereine sind mit dem Namen aufgeführt, der Grundlage ihrer Aufnahme in den Verband war, beispielsweise Wiener Eislauf-Verein oder Pötzleinsdorfer Sport Klub. Bei Veröffentlichungen wird häufig ein leicht geänderter oder verkürzter Name verwendet, der nicht immer konsistent ist. Bei Jahrestabellen ist die Kurzbezeichnung bei Einzelbuchstaben mit Punkten versehen: W.E.V. oder P.S.K.[1] Überwiegend werden die Kurzbezeichnungen jedoch ohne Punkte geschrieben, also WEV oder PSK. [2] Da auch die Zeitungen in Österreich unterschiedliche Bezeichnungen verwendeten, ist hier die überwiegende allgemeine Bezeichnung in die Liste übernommen worden. Auch änderten sich die Bezeichnungen im Laufe der Jahre beim Eishockeyverband, manchmal selbst in einer Aufstellung auf der gleichen Seite.

Nach der Art der Mitgliedschaft als ordentliches bzw. außerordentliches Mitglied oder Schutzverein wird hier nicht unterschieden. Auch Vereine, die kein Mitglied im Verband waren, aber gegen die die Verbandsmitglieder spielten, sind aufgenommen worden. Die Quellenlage für den Anfang der 1920er Jahre und davor sind unvollständig. So kann manches Gründungsdatum nicht ermittelt werden. Durch den Anschluss Österreichs 1938 wurde die Berichterstattung zum Eishockey stark eingeschränkt. Nur noch von einzelnen großen Vereinen wird berichtet. Die Sportzeitschrift "SportTagblatt" wurde 1938 schließlich eingestellt. So ist vielfach auch nicht bekannt, ob die Vereine weiter spielen konnten oder ihre Tätigkeit einstellten.

Eishockeyvereine in Österreich

Vereinsname Kurzbezeichnung Gründung Verbandszugehörigkeit Bundesland Bemerkung
Klub der Absolventen der BEA Österreichs Alt-Turm Alt-Turm 1933 Dezember 1933 – 27. November 1937[3] Wien
Arbeiterbildungsverein Alsergrund ABV Alsergrund 1935 Januar 1936 – November 1936 Wien
Cottage Eislaufverein Cottage EV oder CEV 1913 ? – November 1934 Wien
Eishockeyclub Breitensee Breitensee 1934 Dezember 1934 – November 1935 Wien
EK Brigittenau Brigittenau 1934 November 1934 – Wien
Eishockeyklub Engelmann EKE ab 21. November 1932 Wien Rechtsnachfolger des Pötzleinsdorfer Sport Klub
Eishockey Klub Meidling Meidling 1935 Januar 1936 – Wien
Eishockeysektion Arsenal im Gewerkschaftsbund Arsenal 1931 Januar 1935 – Dezember 1936 Wien
Floridsdorfer Athletiksport-Club FAC 1924 ? ? – Dezember 1929 Wien Übernahme der gesamten Sektion Eishockey durch den SK Siemens im Herbst 1929
Kaufmännischer Sportklub Fair Fair 1927 November 1928 – Wien
K.C.V. Slovan Slovan 1934 November 1934 – Wien
Österreichische Lehrer Sportvereinigung ÖLehrer 1916 ? – Dezember 1928 Wien
Österreichischer Wintersportclub ÖWSC 1904 ab Januar 1927 Wien in der Saison 1934/35 umbenannt in ÖWSC-WAF, dann wieder ÖWSC
Palmers Klub Palmers 1934 November 1934 – Oktober 1936 Wien
Polizeisportvereinigung Wien[4] PSV 1930 November 1930 – November 1933 Wien
Pötzleinsdorfer Sportklub PSK 1922 ? – 21. November 1932 Wien Rechtsnachfolger ist der EKE in Wien[5]
Reichsbund der katholischen-deutschen Jugend Österreichs Rbd Wien oder Reichsbund 1925 Oktober 1928 – November 1936 Wien
Sportclub Bernhard Altmann Altmann 1930 Dezember 1930 – 1935 Wien
Sportclub Hakoah Hakoah 1923 ? bis 1935 Wien
Sportklub Hertha Hertha 1925 November 1925 – Februar 1929 Wien
Sportclub Nicholson Nicholson 1922 bis November 1926 Wien
Sportclub Red Star Red Star unbekannt bis 1926 Wien
Sportklub Siemens Siemens 1929 Dezember 1929 – 21. Dezember 1937 Wien
Sportsektion Merkur Merkur 1934 November 1934 – Wien
Training Eis Klub Training EK ? ? – 1926 Wien
Training Eisclub TEC 1930 Januar 1931 – November 1932 Wien
Turnverein Sokol Viden XX Sokol 1933 1933 – 1936 Wien
Verein für Bewegungsspiele VfB ? ? – 13. November 1934 Wien
Verein für Sport und Körperkultur des Gewerkschaftsbundes der österreichischen Arbeiter und Angestellten Gewerkschaftsbund Dezember 1934 – Wien
Verein Kunsteisbahn am Sportplatz Engelmann Verein Engelmann 1914 ? – Okt. 1928 Wien
Währinger Jugendspielverein Währing 1925 Januar 1926 – Oktober 1928 Wien Ortsgruppe des Wiener Jugendfürsorge Verein, weiter als EHC Währing
Eishockey-Club Währing EHC Währing Oktober 1928 – Dezember 1930 Wien weiter als HC Währing
Hockeyclub Währing HC Währing Dezember 1930 – 18. Dezember 1936 Wien
Wiener Allround Sportclub Allround 1927 Oktober 1928 – 1934 Wien
Wiener Amateur Sportverein Amateure 1911 unbekannt Wien
Wiener Athletiksport-Club WAC 1920 unbekannt Wien
Wiener Bewegungssport-Club WBC 1912 unbekannt Wien
Wiener Eishockey-Club WEC 1928 16. Dezember 1928 – 1. Dezember 1933 Wien
Wiener Eishockey-Verein WEHV 1935 Wien
Wiener Eislauf-Verein WEV 25. Januar 1914 ab 25. Januar 1914 Wien ab 18. Dezember 1936 war nur noch die Eishockeysektion Mitglied des Verbands[6]
Wiener Hockey Verein WHV 1925 November 1925 – 1929 Wien 1929 vom Verband gestrichen
Wiener Gymnastik Club Gymnastik 1934 November 1934 – Wien
Wiener Sportklub Ursus Ursus 1933 ? – 1936 Wien
Wiener Sportvereinigung WSpV 1934 November 1934 – 2. Februar 1936 Wien weiter als WSpVStrssbhn
Wiener Sport Vereinigung/Straßenbahn WSpVStrssbhn 2. Februar 1936 – 30. November 1937 Wien weiter als Sportvereinigung der Straßenbahner Wiens
Sportvereinigung der Straßenbahner Wiens Straßenbahn 30. November 1937 – Wien
Linzer Bicycle Club Linzer BC 1927 November 1927 – Oktober 1936 Oberösterreich
Linzer Tennis- und Eissportverein Linzer ETV Oktober 1936 Oktober 1936 – Oberösterreich
Gmundner Schwimmclub 1920 Gmunden 1928 1929 – 15. Dezember 1933 Oberösterreich
Eislaufverein Gmunden EV Gmunden 15. Dezember 1933 15. Dezember 1933 – 1936 Oberösterreich
SK Amateure Steyr Amateure Steyr 1934 November 1934 – Oktober 1936 Oberösterreich 1936 Umbenennung in Sportklub Amateure Steyr-Daimler-Puch
Sportvereinigung Korneuburg Korneuburg 1923 1923 – Februar 1929 Niederösterreich
Mödlinger EC MEC 1928 ab Oktober 1928 Niederösterreich
Eislauf Verein Stockerau Stockerau 1924 Dezember 1925 – Niederösterreich
Eislaufverein St. Pölten EV St.Pölten 1925 November 1925 – 1936 Niederösterreich
Reichsbund St. Pölten Rbd St.Pölten 1933 1933 – 30. November 1936 Niederösterreich
Reichsbund Mauer Rbd Mauer 1933 November 1934 – 1935 Niederösterreich
Sportklub St. Pölten SK St.Pölten 1925 Februar 1926 – November 1927 Niederösterreich
Sportverein Enzian Enzian 1927 Dezember 1927 – 1. Oktober 1931 Niederösterreich
Sportverein Hollabrunn Hollabrunn 1928 1929 – 1933 Niederösterreich
Eislaufverein Klosterneuburg Klosterneuburg 1937 Dezember 1937 – Niederösterreich
Akademischer Eislauf Klub Graz AkEK Graz 1925 1925 – Dezember 1926 Steiermark
Brucker Bicycle-Club Bruck 1927 November 1927 – 30. März 1931 Steiermark
Deutscher Sportverein Leoben Leoben 1927 1927 – Steiermark
Grazer Eissport Verein GEV Dezember 1926 Dezember 1926 – Steiermark
Grazer Athletiksport-Klub GAK 1925 Dezember 1926 – 29. November 1935 Steiermark
Sportklub Graz SK Graz 1930 1930 – Dezember 1931 Steiermark
Grazer Mittelschüler Sportvereinigung 1927 Januar 1928 – 16. November 1928 Steiermark
Körpersportklub Graz KSK Graz 5. Dezember 1934 5. Dezember 1934 – Oktober 1936 Steiermark
Eishockey-Klub Graz EHK Graz Oktober 1936 Oktober 1936 – 30. November 1937 Steiermark
Kapfenberger Sportclub Kapfenberg 1927 Januar 1928 – Steiermark
Sport- und Kunstverein Kastner & Öhler Kastner & Öhler 1927 Januar 1928 – 5. Dezember 1934 Steiermark
Sportverein Donawitz Donauwitz 1934 November 1934 – 1936 Steiermark
Wintersportverein Mariazell Mariazell 1927 1929 – 2. Dezember 1937 Steiermark
Villacher Sport Verein Villach oder VSV 1922 1923 – 1932
seit 1935
Kärnten
Klagenfurter Athletiksport-Club KAC 1924 seit 1927 – Kärnten
Innsbrucker Athletiksport-Club IAC 1927 November 1927 – 1934 Tirol
Innsbrucker Eislaufverein IEV 1925 Dezember 1925 – 1936 Tirol
Kitzbüheler Sportklub Kitzbühel 1923 Dezember 1924 – 1933 Tirol weiter als Eislaufverein Kitzbühel
Eislaufverein Kitzbühel Kitzbühel 1931 Oktober 1933 – 8. Dezember 1934 Tirol weiter als Kitzbüheler EC
Kitzbüheler Eishockeyclub Kitzbühel 8. Dezember 1934 – Tirol
Salzburger Eislauf- und Tennisclub Salzburger ETC 1924 Dezember 1927 – Salzburg
Eislauf- und Tennisklub Zell am See Zell am See 1928 1929 – 20. Oktober 1937 Salzburg

Einzelnachweise

  1. Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgang 1930/31, Seite 8
  2. Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgang 1936/37, Seite 77
  3. Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport" Jahrgang 1937/58 vom 4. Dezember 1937, Seite 3
  4. Sportbeilage der Polizeirundschau "Öffentliche Sicherheit" Nr. 3, S. 9, 1931
  5. Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport", Jahrgang 1932/33, Seite 64
  6. Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes "Der Eishockeysport" Jahrgang 1936/37, S. 70

Literatur

  • Zeitschrift des österreichischen Eishockeyverbandes Der Eishockeysport: Die Angaben sind den jährlichen Aufstellungen der Mitgliedsvereine, den angemeldeten Spielen der einzelnen Jahrgänge und den aktuellen Nachrichten entnommen.