unbekannter Gast
vom 13.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jenbach

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jenbach enthält die 15 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Jenbach.[1]

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
BW Datei hochladen Bildsäule im Hof der Jenbacher Werke
ObjektID: 39470
Achenseestraße 1, 3, 4, 6, 12
Standort
KG: Jenbach
Die Bildsäule mit viereckigem Tabernakel steht im Hof der Jenbacher Werke und stammt aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts. Sie besteht aus Kramsacher Marmor. Über dem hohen, oben abgeschrägten Vierecksockel erhebt sich ein achteckiger Schaft, der mit breiter Hohlkehle in den Aufsatz übergeht. An der Vorderseite Wappenschild und Buchstaben, die Nische mit Eselsrückenbögen, darüber ein geripptes Dach.[2]

Datei hochladen
Reitlingerhaus/Museum mit Wehrgang
ObjektID: 64342
Achenseestraße 21
Standort
KG: Jenbach

Datei hochladen
Bürgerhaus Zum Schwarzen Adler/Rammingerhaus
ObjektID: 39471
Achenseestraße 34
Standort
KG: Jenbach
Das zweigeschoßige Bürgerhaus weist einen Erker sowie Fassadenmalereien aus dem Jahr 1779 auf.

Datei hochladen
Ehem. Hotel Toleranz
ObjektID: 113481
Bahnhofstraße 18
Standort
KG: Jenbach

Datei hochladen
Marienbrunnen am ehem. Dorfplatz
ObjektID: 113406
Schalserstraße
Standort
KG: Jenbach
Der Brunnen auf dem ehemaligen Dorfplatz besteht aus einer Marmorschale sowie einer Säule mit einer Marienstatue in Jenbacher Eisenguss aus der Zeit zwischen 1850 und 1870.

Datei hochladen
Volksschule
ObjektID: 64343
Südtiroler Platz 1
Standort
KG: Jenbach
Die Volksschule wurde 1927/28 nach Plänen von Clemens Holzmeister erbaut.[3]

Datei hochladen
Rathaus/Gemeindeamt
ObjektID: 113402
Südtiroler Platz 2, 3
Standort
KG: Jenbach
Datei hochladen Südtiroler Aussiedler Denkmal
ObjektID: 93873
Südtiroler Platz 2, 3
Standort
KG: Jenbach
Datei hochladen Widum
ObjektID: 64345
Tratzbergstraße 9
Standort
KG: Jenbach
Datei hochladen Bildsäule
ObjektID: 39472
bei Tratzbergstraße 22a
Standort
KG: Jenbach
Die Bildsäule mit viereckigem Tabernakel stammt aus der 1. Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Wolfgang
ObjektID: 64344

Standort
KG: Jenbach
Die Pfarrkirche am westlichen Ortsrand ist ein gotischer Bau aus den Jahren 1488 bis 1500. Der Nordturm erhielt das Glockengeschoß mit dem hohen Spitzhelm im Jahr 1650. An das vierjochige Langhaus schließt ein eingezogener Chor mit Fünfachtelschluss an. Die Altäre und die Figuren im Innenraum stammen aus sehr unterschiedlichen Epochen.

Datei hochladen
Hupfaufkapelle/Schwitzerkapelle
ObjektID: 113464

Standort
KG: Jenbach

Datei hochladen
Alter Friedhofsbereich, Arkadenfriedhof und Erste Erweiterung
ObjektID: 113399

Standort
KG: Jenbach

Datei hochladen
Zweite Friedhofserweiterung mit Totenkapelle
ObjektID: 113400

Standort
KG: Jenbach

Datei hochladen
Kriegerdenkmal
ObjektID: 93876

Standort
KG: Jenbach

Ehemalige Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Wehranlagen am Kasbach

bis 2010[4]


Standort
KG: Jenbach

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[1] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Jenbach  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 Tirol – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 8. Juni 2017.
  2. Bildsäule im Hof der Jenbacher Werke. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 26. Oktober 2017.
  3. Volksschule. In: Tiroler Kunstkataster. Abgerufen am 2. Januar 2014.
  4. Tirol – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 28. Mai 2010 (PDF).
  5. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.