unbekannter Gast
vom 25.01.2018, aktuelle Version,

Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jennersdorf

Die Liste der denkmalgeschützten Objekte in Jennersdorf enthält die 12 denkmalgeschützten, unbeweglichen Objekte der Gemeinde Jennersdorf im Burgenland (Bezirk Jennersdorf).

Denkmäler

Foto   Denkmal Standort Beschreibung
Datei hochladen Höhensiedlung Stoagupf
ObjektID: 30176
Steinberg
Standort
KG: Grieselstein
Datei hochladen Kreuzkapelle
ObjektID: 11586

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Grieselstein
Datei hochladen Maria-Theresien-Grenzstein
ObjektID: 11587

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Grieselstein
Unter der Regierungszeit Maria Theresias wurden die Grenzsteine an der ehemaligen steirisch-ungarischen Grenze an jenen Stellen aufgestellt, an denen die Grenze in der Landschaft unübersichtlich war.

Von der Dreiländerecke Slowenien-Steiermark-Burgenland bei Sichauf bis zum Lafnitztal zählt man acht dieser Steine. Sie sind aus verschiedenstem Material gefertigt (Kalksandstein, Tuff und anderem Lavagestein) und befinden sich heute nach ihrer Aufstellung vor etwa 260 Jahren in unterschiedlichem Zustand. Etwa die Hälfte von ihnen trägt noch deutlich die Jahreszahl 1756 und in der Dreiecksform die Buchstaben: M(aria) – R(egina) – H(ungariae).[2]

Datei hochladen Hirczy-Kapelle
ObjektID: 11493

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Henndorf im Burgenland
Datei hochladen Hügelgräberfeld Hart
ObjektID: 30271
Erlich
Standort
KG: Jennersdorf
Datei hochladen Bahnwärterhaus Jennersdorf und Nebengebäude
ObjektID: 11489
Hohenbrugger Straße 68
Standort
KG: Jennersdorf

Datei hochladen
Kath. Pfarrkirche hl. Wenzel
ObjektID: 11487

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Jennersdorf
Hauptartikel: Pfarrkirche Jennersdorf
f1

Datei hochladen
Kriegerdenkmal
ObjektID: 11490

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Jennersdorf
Datei hochladen Theresienkapelle
ObjektID: 11581

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Jennersdorf
Datei hochladen Hügelgräberfeld Birich
ObjektID: 11494
Birich
Standort
KG: Rax
Das Gebiet Birich zählt zu den größten Hügelgräberfeldern des Burgenlandes. Der antike Friedhof stammt aus dem 1. und 2. Jahrhundert. Er wurde 1873 entdeckt, wobei sich in allen Gräbern Keramikstücke fanden, in einigen sogar zur Gänze erhaltene Henkelkrüge und Dreifußschalen mit Deckel. Die Hügelgräber und deren Umfeld stehen unter Denkmalschutz. Die Hügelgräber sind über einen Rund-Wanderpfad erreichbar.[3]
Datei hochladen Hügelgräberfeld Birich
ObjektID: 129000

seit 2013

Birich
Standort
KG: Rax
siehe oben
Datei hochladen Franziskus-Bildstock
ObjektID: 11599

seit 15. Oktober 2002[1]


Standort
KG: Rax

Legende

Quelle für die Auswahl der Objekte sind die vom BDA jährlich veröffentlichten Denkmallisten des jeweiligen Bundeslandes.[4] Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Foto: Fotografie des Denkmals. Klicken des Fotos erzeugt eine vergrößerte Ansicht. Daneben finden sich ein oder zwei Symbole:
Das Symbol bedeutet, dass weitere Fotos des Objekts verfügbar sind. Durch Klicken des Symbols werden sie angezeigt.
Durch Klicken des Symbols können weitere Fotos des Objekts in das Medienarchiv Wikimedia Commons hochgeladen werden.
Denkmal: Bezeichnung des Denkmals. Es ist die Bezeichnung angegeben, wie sie vom Bundesdenkmalamt (BDA) verwendet wird. Weiters ist die interne Objekt-Identifikationsnummer (ObjektID) angeführt.
Standort: Es ist die Adresse angegeben. Bei freistehenden Objekten ohne Adresse (zum Beispiel bei Bildstöcken) ist im Regelfall eine Adresse angegeben, die in der Nähe des Objekts liegt. Durch Aufruf des Links Standort wird die Lage des Denkmals in verschiedenen Kartenprojekten angezeigt. Darunter ist die Katastralgemeinde (KG) angegeben.
Beschreibung: Kurze Angaben zum Denkmal.

Die Tabelle ist alphabetisch nach dem Standort des Denkmals sortiert. Das Sortierkriterium ist die Katastralgemeinde und innerhalb dieser die Adresse.

Durch Klicken von „Karte mit allen Koordinaten“ (rechts oben im Artikel) wird die Lage aller Denkmale im gewählten Kartenobjekt angezeigt.

Abkürzungen des BDAs: BR … Baurecht, EZ … Einlagezahl, GB … Grundbuch, GstNr. … Grundstücksnummer, KG … Katastralgemeinde, 0G … Grundstücksnummernadresse
  Commons: Denkmalgeschützte Objekte in Jennersdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. 1 2 3 4 5 6 7 Höhle: Verordnung Jennersdorf – BDA. 30. August 2002, abgerufen am 22. August 2017 (PDF; 24 kB).
  2. Nach J. Hochwarter
  3. Norisch-Pannonisches Hügelgräberfeld von Rax. Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, abgerufen am 22. August 2017.
  4. Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz. (PDF), (CSV). Bundesdenkmalamt, Stand: 17. Jänner 2018.
  5. § 2a Denkmalschutzgesetz im Rechtsinformationssystem der Republik Österreich.