unbekannter Gast
vom 31.12.2017, aktuelle Version,

Michael Raffl

Osterreich Michael Raffl
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 1. Dezember 1988
Geburtsort Villach, Österreich
Größe 185 cm
Gewicht 87 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #12
Schusshand Links
Spielerkarriere
2005–2011 EC VSV
2011–2013 Leksands IF
seit 2013 Philadelphia Flyers

Michael Raffl (* 1. Dezember 1988 in Villach) ist ein österreichischer Eishockeystürmer, der seit Juni 2013 bei den Philadelphia Flyers in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere

Michael Raffl ist der Sohn des ehemaligen VSV-Spielers Peter Raffl. Wie sein älterer Bruder Thomas Raffl spielte er schon als Jugendlicher für den EC VSV. Mit 17 Jahren gab Raffl in der Saison 2005/06 sein Debüt in der Kampfmannschaft in der Österreichischen Eishockey-Liga, ein Jahr später war er Stammspieler. In seinen sechs Bundesliga-Spielzeiten beim EC VSV konnte er seine Punkteausbeute kontinuierlich steigern, insgesamt erzielte er bis 2011 in 260 Spielen 146 Scorerpunkte, davon 75 Tore, für den EC VSV in der höchsten österreichischen Spielklasse.

Zur Saison 2011/12 wechselte Raffl zu Leksands IF aus der HockeyAllsvenskan, der zweiten schwedischen Spielklasse. Nach guten Leistungen und dem Meistertitel 2012/13 in der zweithöchsten schwedischen Liga, wurde er vor Beginn der Saison 2013/14 von den Philadelphia Flyers verpflichtet. Er feierte sein Debüt in der National Hockey League am 12. Oktober 2013 gegen die Detroit Red Wings. Sein erstes NHL-Tor erziele er am 9. Dezember 2013 im Spiel gegen die Ottawa Senators.

International

Im Juniorenbereich nahm Raffl an der U18-Weltmeisterschaft 2006 in der Division I teil. Mit der österreichischen U20-Auswahl nahm er an den Weltmeisterschaften 2007 und 2008, als er in fünf Spielen 13 Punkte erzielte – womit er gemeinsam mit dem deutschen Frank Mauer den Bestwert des Turniers erreichte – und zum besten Stürmer des Turniers gewählt wurde, teil.

Raffl wurde erstmals am 7. Februar 2008 beim 3:2-Erfolg gegen Italien im polnischen Sanok im Herren-Nationalteam eingesetzt. 2009 kam er erstmals bei einer Weltmeisterschaft zum Einsatz, wo er sich jedoch bereits im zweiten Spiel der Top-Division gegen die Vereinigten Staaten das Schlüsselbein brach und für den Rest des Turniers ausfiel. Anschließend kam er bei den Weltmeisterschaften 2011, 2013 und 2015 ebenfalls in der Top-Division zum Einsatz, konnte aber wie schon 2009 den Abstieg in die Division I nicht vermeiden. Der Wiederaufstieg gelang dann jeweils ohne ihn. Zudem vertrat er das Team aus dem Alpenland bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Winterspiele 2010 und 2014 sowie bei den Winterspielen in Sotschi selbst.

Karrierestatistik

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2008/09 EC Villacher SV EBEL 49 9 10 19 77 6 0 2 2 12
2009/10 EC Villacher SV EBEL 42 25 18 43 54 5 1 0 1 14
2010/11 EC Villacher SV EBEL 50 26 29 55 62 8 5 4 9 20
2011/12 Leksands IF HockeyAllsvenskan 45 10 14 24 26
2012/13 Leksands IF HockeyAllsvenskan 59 27 25 52 44
2013/14 Adirondack Phantoms AHL 2 1 2 3 0
2013/14 Philadelphia Flyers NHL 68 9 13 22 28 7 0 1 1 0
2014/15 Philadelphia Flyers NHL 67 21 7 28 34
2015/16 Philadelphia Flyers NHL 82 13 18 31 30 6 1 0 1 2
2016/17 Philadelphia Flyers NHL 52 8 3 11 20
EBEL gesamt 141 60 57 117 193 19 6 6 12 46
HockeyAllsvenskan gesamt 104 37 39 76 70
NHL gesamt 269 51 41 92 112 13 1 1 2 2

International

Vertrat Österreich bei:

Jahr Team Veranstaltung Sp T V Pkt SM
2006 Österreich U18-WM D1 5 0 1 1 8
2007 Österreich U20-WM D1 5 1 2 3 8
2008 Österreich U20-WM D1 5 5 8 13 0
2009 Österreich WM 2 0 0 0 0
2011 Österreich WM 3 0 1 1 0
2013 Österreich WM 7 2 1 3 0
2014 Österreich Olympia 4 1 2 3 4
2015 Österreich WM 7 1 2 3 6
Junioren gesamt 15 6 11 17 16
Herren gesamt 23 4 6 10 10

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Erfolge und Auszeichnungen

  Commons: Michael Raffl  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien