Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 17.12.2018, aktuelle Version,

David Kickert

Osterreich David Kickert
Geburtsdatum 16. März 1994
Geburtsort Korneuburg, Österreich
Größe 188 cm
Gewicht 76 kg
Position Torwart
Nummer #30
Fanghand Links
Karrierestationen
2011–2017 Vienna Capitals
2017–2018 EC VSV
2018 Vienna Capitals
seit 2018 EHC Linz

David Kickert (* 16. März 1994 in Korneuburg) ist ein österreichischer Eishockeytorwart, der seit April 2018 beim EHC Linz in der Österreichischen Eishockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere

Kickert war seit 2011 im Kader der Vienna Capitals und wurde am 11. Oktober 2013 erstmals in einem Spiel der Österreichischen Eishockey-Liga (ÖEHL) eingesetzt.[1] In der Saison 2016/17 wurde er mit einer Fangquote von 93,3 % fangstärkster Torhüter der EBEL und hatte mit 1,86 auch den besten Gegentorschnitt. Er wurde daraufhin zum EBEL-YoungStar der Saison gewählt. Zudem gewann er mit den Capitals den Österreichischen Meistertitel, wobei er in drei der vier Finalspielen zum Einsatz kam.

Im Mai 2017 nahm der EC VSV David Kickert für die Spielzeit 2017/18 unter Vertrag.[2]

Im Februar 2018 wurde David Kickert wieder zurück zu den Caps verliehen.[3]

International

Im Juniorenbereich nahm Kickert erstmals an der U18-Weltmeisterschaft 2012 in der Division I teil. Mit der österreichischen U20-Auswahl spielte er bei den Weltmeisterschaften 2013 und 2014, als er zum besten Spieler des Turniers gewählt wurde, ebenfalls in der Division I.

Sein Debüt in der Herren-Nationalmannschaft gab er bei der 2:3-Niederlage nach Verlängerung im Freundschaftsspiel am 10. April 2014 gegen Slowenien in Wien. Anschließend gehörte er bei den Weltmeisterschaften 2016 und 2017 zum Kader der Alpenländler in der Division I, wurde jedoch jeweils nicht eingesetzt. Zu drei Einsätzen kam er hingegen bei der Olympiaqualifikation für die Winterspiele 2018 in Pyeongchang, bei dem die Österreicher aber beim Turnier im lettischen Riga hinter Deutschland und dem Gastgeber lediglich Platz drei erreichten und so die Olympiaqualifikation verpassten.

Erfolge und Auszeichnungen

Karrierestatistik

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp GAA SV% Sp GAA SV%
2009/10 Vienna Capitals U20 Austria U20
2010/11 Vienna Capitals U20 Austria U20
2010/11 Vienna Capitals II Austria3 1 5,00 84,4
2011/12 Vienna Capitals U20 Austria U20
2011/12 Vienna Capitals II Austria2 8 5,20 85,6
2011/12 Vienna Capitals EBEL 0
2012/13 Vienna Capitals U20 EBYSL 40 2,59 92,1
2012/13 Vienna Capitals EBEL 0
2013/14 Vienna Capitals U20 EBYSL 18 2,57 92,6
2013/14 Vienna Capitals EBEL 4 2,73 90,5 1 6,10 50,0
2014/15 Vienna Capitals EBEL 18 2,96 88,0 0
2014/15 Vienna Capitals U20 EBYSL 1 1,00 96,6
2015/16 Vienna Capitals EBEL 17 2,60 90,8 1 3,04 9,14
2016/17 Vienna Capitals EBEL 16 1,86 93,3 3 1,47 95,2
2017/18 EC VSV EBEL 30 3,30 90,9
2017/18 Vienna Capitals EBEL 2 0,67 97,9 1 3,00 90,9
2018/19 EHC Linz EBEL

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

  Commons: David Kickert  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. http://sportnet.at/home/wintersport/eishockey/1467109/Kickert_Die-NHL-ist-mein-grosser-Traum
  2. VSV holt Tormann Kickert von Meister Capitals. In: derstandard.at. 2. Mai 2017, abgerufen am 4. Mai 2017.
  3. Caps holen Kickert für die Play-Offs. In: vienna-capitals.at. 28. Februar 2018, abgerufen am 28. Februar 2018.