Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 12.01.2019, aktuelle Version,

Niederung (Leoben)

Niederung (Zerstreute Häuser)
Niederung (Leoben) (Österreich)
Red pog.svg
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Leoben (LE), Steiermark
Gerichtsbezirk Leoben
Pol. Gemeinde Sankt Peter-Freienstein  (KG Traidersberg)
Ortschaft Traidersberg
Koordinaten 47° 22′ 31″ N, 15° 1′ 19″ O
Höhe 866 m ü. A.
Gebäudestand 15 (2013, Adressen)
Postleitzahl 8792 St. Peter-Freienstein
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk St.Peter-Umgebung (61114 003)
Mit Bartelbauer, Hieger, Riener; Ortslagen Auf der Niederung in Gemeinde Leoben
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk
f0

BW

Die Niederung ist eine Höhenlage am Südwestrand der Eisenerzer Alpen in der Obersteiermark, und als Niederung Ortschaftbestandteil von Sankt Peter-Freienstein, als Auf der Niederung Ortschaftbestandteil der Stadtgemeinde Leoben im Bezirk Leoben der Steiermark.

Geographie

Auf der Niederung (Zerstreute Häuser)
Basisdaten
Pol. Bezirk, Bundesland Leoben (LE), Steiermark
Gerichtsbezirk Leoben
Pol. Gemeinde Leoben  (KG Donawitz, Leitendorf)
Ortschaft Donawitz, Hinterberg
Koordinaten 47° 22′ 1″ N, 15° 2′ 40″ O
Höhe 785 m ü. A.
Einwohner der stat. Einh. 100 (2001)
Gebäudestand 42 (2001)
Postleitzahl 8700 Leoben
Statistische Kennzeichnung
Zählsprengel/ -bezirk Auf der Niederung (61108 103)
Mit Bauer auf der Höhe, Haberl, Rappolt; Ortslage Niederung in St. Peter-Freienstein
Quelle: STAT: Ortsverzeichnis; BEV: GEONAM; GIS-Stmk
Vorlage:Infobox Gemeindeteil in Österreich/Wartung/Nebenbox
f0

BW

Die Niederung bildet den Kern des kleinen Bergmassivs zwischen dem Murtal bei Sankt Michael und Leoben im Süden, dem Unteren Vordernbergertal und Trofaiacher Becken im Nordosten und Norden, und dem Liesingtal im Westen, das das Westende der Mürztaler Alpen bildet. Die Passlandschaft liegt etwa 5 Kilometer westlich des Leobener Stadtkerns, oberhalb der Talung des Talbachs bei Donawitz.

Niederung nennt man die ganze Höhenlage, die Streusiedlung umfasst etwa 60 Gebäude mit um die 130 Einwohnern , den überwiegenden Teil im Leobner Gebiet.
Auf der Niederung heißen die Streulagen am Höhenrücken Schillerhöhe (924 m ü. A.) – Galgenberg (791 m ü. A.), dem Riedl zwischen Vordernberger Bach und Mur im Süden, auf Höhen um 780 m ü. A., 200 Meter über der Stadt. Die Ortslage umfasst auch die Gehöfte Bauer auf der Höhe, Rappolt und Haberl . Der Ort gehört gutteils zu Donawitz, die Lagen südlich des Kammes liegen in der Katastralgemeinde Leitendorf und gehören zur Ortschaft Hinterberg unten im Murtal. Die zerstreuten Häuser bilden einen eigenen statistischen Zählsprengel der Stadt (103, Zählbezirk Ländl. Umgebungsgebiet)
Der Ortsname setzt sich als Ortschaft Niederung in der Gemeinde St. Peter-Freienstein bis zum Traidersberg (987 m ü. A.) fort. Diese Streulage umfasst Hieger, Riener und Bartelbauer und gehört zur Ortschaft und Katastralgemeinde Traidersberg von St. Peter. Südlich anschließend um den Sonnberg (931 m ü. A.) liegt hier Bergling.

Nachbarortorte
Traboch (Gem. Traboch) Traidersberg (Gem. St. Peter-Frst.)
Donawitz
(Gem. Leoben)
Im  Tal (Gem. Leoben)
Waasen (Gem. Leoben)

Leitendorf (Gem. Leoben)
Stadlhof (Gem. Traboch) Bergling (Gem. St. Peter-Frst.) Hinterberg (Gem. Leoben)
Trofaiacher Becken, Blick vom Gößeck südostwärts gegen Leoben- Donawitz: Mitte rechts die Traidersberg–Niederung-Gegend, davor der Veitscherwald.

Geschichte, Infrastruktur und Tourismus

Die Gegend war früher ein wichtiger Steig von Traboch und Sankt Michael (über Jassing) nach Leoben wie auch (über Schafbergsattel) nach Trofaiach und nach Beginn der Eisenwirtschaft insbesondere auch Donawitz, der den Umweg durchs Murtal oder das Vordernberger Tal abkürzen konnte.[1] Der Höhenweg ist als Gemeindestraße auf die Niederung (Niederungsweg), über Bergling (Traidersbergweg), von Donawitz-Im Tal herauf (ebenfalls Traidersbergweg) und nach Sankt Peter (Tanzbergweg) noch erhalten, der Abstieg von der Kapelle auf der Niederung nach Traboch ist aber nur noch ein Fußweg.[2]

Heute ist das Gebiet beliebtes Naherholungsgebiet, der Weg über die Niederung ein Radweg[3] (LN9, im Rahmen des Tourismusverbands HerzBergLand),[4]

Der Weg nach Traboch im Liesingtal ist markierter Wanderweg. Außerdem führt der Nord-Süd-Weg (Österreichischer Weitwanderweg 05) durchs Gebiet: vom Trabocher See südwärts hinauf, über Kapelle und Bergling, und dann ostwärts über Rappolt an der Schillerhöhe und den Bauer auf der Höhe hinunter zum Kalkwerk Leoben und nach Waasen (um km 100 der Route von Mariazell nach Eibiswald).[5]

Nachweise

  1. Georg Goeth: Das Herzogthum Steiermark: geographisch-statistisch-topographisch dargestellt und mit geschichtlichen Erläuterungen versehen. Band 2. Verlag J.G. Heubner, Wien 1841, 18. Bezirk Massenberg 2. Steuergemeinde Traboch und 19. Bezirk Leoben 2. Steuergemeinde Donawitz, S. 293 resp. 313 (Google eBook, vollständige Ansicht).
  2. Leoben: Max Reich: Wanderungen durch Stadt und Umgebung nebst geschichtlichen Streifzügen. Ludwig Nüssler, 1901, S. 27
  3. Vom Hochofen auf die Niederung. Nr. 17 in: Günter Auferbauer, Luise Auferbauer: Steiermark: Vom Salzkammergut in das Wein- und Thermenland. Radwanderführer, 3. Auflage, Bergverlag Rother, 2011, ISBN 978-3-7633-5004-9, S. 56 ff (Google eBook, vollständige Ansicht).
  4. LN 9 Niederung, herzbergland. at
  5. Erika Käfer, Fritz Käfer: Weitwanderweg 05. Vom Waldviertler Hochland zu den Windischen Büheln. Hrsg.: ÖAV, Sektion Weitwanderer. 2008, Abschnitt Trofaiach (658 m) – Leoben (541 m).
    Eduard Dattler, Carl Hermann, Fritz Käfer: 05 Weitwanderweg. Nord Süd. 5. Auflage. Styria, Graz 1998, ISBN 978-3-222-12571-3.;
    Nord-Süd Weitwanderweg 05, bergfex.at