unbekannter Gast
vom 27.09.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Bad Tatzmannsdorf

BW

Innenansicht gegen den Altar

Die römisch-katholische Pfarrkirche Bad Tatzmannsdorf steht in der Gemeinde Bad Tatzmannsdorf im Bezirk Oberwart im Burgenland. Sie ist dem heiligen Johannes der Täufer geweiht und gehört zum Dekanat Pinkafeld in der Diözese Eisenstadt.

Geschichte

Die alte Kirche wurde 1898 geweiht und 1968, nach dem Bau der heutigen Kirche abgerissen. Die heutige Kirche ist ein moderner Bau nach Plänen von Friedrich Mostböck. Der Bau wurde in den Jahren 1966 bis 1968 errichtet.

Ausstattung

Die Maria Immaculata-Statue aus dem 19. Jahrhundert stammt aus der alten Pfarrkirche.

Glocke

Die Glocke wurde 1794 von Franz Reiffenstein gegossen und hing ursprünglich in der alten Pfarrkirche.

Literatur

  • Dehio-Handbuch – Die Kunstdenkmäler Österreichs – Burgenland. Bad Tatzmannsdorf, Pfarrkirche hl. Johannes der Täufer. Bearbeitet von Adelheid Schmeller-Kitt mit Beiträgen von Friedrich Berg, Clara Prickler-Wassitzky und Hannsjörg Ubl. Verlag Berger, Horn/Wien 2011, ISBN 978-3-85028-400-4, S. 38.
  Commons: Pfarrkirche Bad Tatzmannsdorf  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien