unbekannter Gast
vom 16.11.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Brunnenthal

Kath. Pfarrkirche Mariä Heimsuchung in Brunnenthal

Die römisch-katholische Pfarrkirche Brunnenthal steht im Ort Brunnenthal in der Gemeinde Brunnenthal im Bezirk Schärding in Oberösterreich. Die auf Mariä Heimsuchung geweihte Kirche gehört zum Dekanat Schärding in der Diözese Linz. Die Kirche und der Friedhof stehen unter Denkmalschutz. Mit der angebauten Brunnenkapelle ist die Pfarrkirche auch eine Wallfahrtskirche.

Geschichte

Die ehemalige Kapelle aus 1651 bis 1656 bildet die Sakristei. Die Kirche wurde von 1667 bis 1668 mit dem Baumeister Christoph Zuccalli erbaut. 1735 wurde der Westturm erhöht. Die untere Empore ist aus 1668, die obere Empore aus 1715.

Architektur

An das einschiffige dreijochige Langhaus unter einem Gratgewölbe schließt ein eingezogener einjochiger Chor mit einem Dreiachtelschluss unter einem Gratgewölbe an. Die Sakristei als ehemalige Kapelle hat einen Halbkreisschluss. Die dreiachsige zweistöckige Westempore mit Gemälden Marienleben trägt auch Schnitzwerk von Sebastian Hagenauer und Stefan Tabor. Der schlanke Westturm mit einem Zwiebelhelm trägt in Nischen barocke Statuen.

Ausstattung

Den Hochaltar aus 1668 bauten Johann Chrysostomus Finck und Jakob Negele. Er trägt Bildwerke von Johann Klain. Das Altarblatt Auffindung der Wunderquelle wurde vom Münchner Hofmaler Karl Pfleger (1912) restauriert.

In der Sakristei ist ein Altärchen um 1662.

Die Orgel baute Leonhard Freindt (1715) in Passau.

Literatur

  • Brunnenthal, Pfarrkirche Mariä Heimsuchung. S. 47. In: Die Kunstdenkmäler Österreichs. Dehio Oberösterreich. Von Erwin Hainisch, Neubearbeitet von Kurt Woisetschläger, Vorworte zur 3. Auflage (1958) und 4. Auflage (1960) von Walter Frodl, Sechste Auflage, Verlag Anton Schroll & Co., Wien 1977.
  Commons: Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Heimsuchung (Brunnenthal)  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien