unbekannter Gast
vom 11.03.2016, aktuelle Version,

Pfarrkirche Oberrabnitz

Kath. Pfarrkirche Christi Himmelfahrt in Oberrabnitz
Innenansicht

Die römisch-katholische Pfarrkirche Oberrabnitz steht in der Ortschaft Oberrabnitz in der Gemeinde Draßmarkt im Bezirk Oberpullendorf im Burgenland. Sie ist dem Fest Christi Himmelfahrt geweiht und gehört zum Dekanat Oberpullendorf in der Diözese Eisenstadt. Das Bauwerk steht unter Denkmalschutz.[1]

Geschichte

Die Pfarre wird 1788 erstmals urkundlich erwähnt. Laut Inschrift über dem Ostportal wurde die Kirche 1837 erbaut, 1971 erfolgte eine Restaurierung.

Kirchenbau

Kirchenäußeres

Die Kirche ist ein einfacher Bau mit Fassadenturm und eingezogenem quadratischem Chor.

Kircheninneres

Das Langhaus ist dreijochig und durch Gurtbögen unterteilt, die auf Pilastern ruhen. Dazwischen ist schmales Platzlgewölbe. Der Triumphbogen ist rundbogig.

Ausstattung

Die Ausstattung im Stil des „verspäteten Barocks“ stammt aus der Bauzeit. Neben dem Tabernakel auf dem Hochaltar stehen Figuren der Heiligen Sebastian und Leonhard. An der Wand ist ein Ölbild, das die Szene „Christi Himmelfahrt“ darstellt. Am linken Seitenaltar ist eine Statue aus dem 18. Jahrhundert. Auf der Kanzel sind die Theologischen Tugenden als Reliefs dargestellt.

Literatur

  • Dehio-Handbuch – Die Kunstdenkmäler Österreichs – Burgenland. Oberrabnitz, Pfarrkirche Christi Himmelfahrt. Bearbeitet von Adelheid Schmeller-Kitt mit Beiträgen von Friedrich Berg, Clara Prickler-Wassitzky und Hannsjörg Ubl. Verlag Berger, Horn/Wien 2011, ISBN 978-3-85028-400-4.
  Commons: Pfarrkirche Oberrabnitz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Burgenland – unbewegliche und archäologische Denkmale unter Denkmalschutz.. Archiviert vom Original im Mai 2016. Bundesdenkmalamt, Stand: 26. Juni 2015 (PDF).