Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 02.05.2018, aktuelle Version,

Südwiener Hütte

Südwiener Hütte
ÖAV-Alpenvereinshütte Kategorie I
Die Südwiener Hütte
Die Südwiener Hütte
Lage Auf der Pleißlingalm, nordwestlich unterhalb der Pleißlingkeile; Salzburg; Talort: Hintergnadenalm
Gebirgsgruppe Radstädter Tauern
Geographische Lage: 47° 14′ 46″ N, 13° 27′ 57,5″ O
Höhenlage 1802 m ü. A.
Südwiener Hütte (Land Salzburg)
Südwiener Hütte
Besitzer Österreichischer Gebirgsverein des ÖAV
Erbaut 1927
Bautyp Alpenvereinshütte
Beherbergung 25 Betten, 24 Lager, 6 Notlager
Hüttenverzeichnis ÖAV DAV

Die Südwiener Hütte ist eine auf 1.802 Metern Höhe gelegene Alpenvereinshütte, die in den Radstädter Tauern liegt. Sie ist nach der Ortsgruppe Südwien (heute: Südwien-Mürzer-Oberland) des Österreichischen Gebirgsvereins des ÖAV benannt, von der die Hütte im Jahr 1927–1928 errichtet worden war.

Aufstiege

  • von der Gnadenbrücke (1266 m) aus, in 1½ Stunden
  • von der Gnadenalm (1336 m) aus, in 1½ Stunden
  • von Obertauern (1664 m) aus über den Hirschwandsteig, in 2 Stunden
  • von Flachau (927 m) aus, in 3 Stunden

Benachbarte Hütten

Die Nachbarhütten der Südwiener Hütte sind:

Gipfeltouren

  • Spirzinger, Höhe 2066 m, in 1 Stunde
  • Spazeck, Höhe 2065 m, in 1 Stunde
  • Kleiner Pleißlingkeil, Höhe 2418 m, in 2¼ Stunden
  • Großer Pleißlingkeil, Höhe 2501 m, in 2½ Stunden
  • Hintere Großwand, Höhe 2436 m, in 3 Stunden
  • Glöcknerin, Höhe 2432 m, in 3½ Stunden
  • Hengst, Höhe 2074 m, in 1 Stunde
  • Steinfeldspitze, Höhe 2344 m, in 2 Stunden

Sonstige Tourmöglichkeiten

  • Tauernhöhenweg

Literatur

  • Die Alpenvereinshütten Band 1: Ostalpen, Seite 431. Bergverlag Rother GmbH, München 2005. ISBN 3-7633-8073-6
  Commons: Südwiener Hütte  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien