unbekannter Gast
vom 13.06.2017, aktuelle Version,

Sünser See

Sünser See
Panoramaansicht des Sünser Sees
Panoramaansicht des Sünser Sees
Geographische Lage Dornbirn
Zuflüsse Sünserbach
Abfluss Sünserbach → MellenbachBregenzer Ach
Daten
Koordinaten 47° 17′ 54″ N,  50′ 23″ O
Sünser See (Vorarlberg)
Sünser See

Höhe über Meeresspiegel 1810 m ü. A.
Fläche 2,55 haf5
Maximale Tiefe 8 mf10

Der Sünser See ist ein natürlicher Hochgebirgssee (Subalpiner Felsbeckensee) im äußersten Südosten des Gemeindegebiets der Stadt Dornbirn im österreichischen Bundesland Vorarlberg. Er liegt als subalpiner Felsbeckensee am Fuße des Gipfels der Sünser Spitze auf einer Höhe von etwa 1810 m ü. A. Gekennzeichnet ist das Gebiet um den See durch die markante Sünser Spitze, den höchsten Berg im Gemeindegebiet von Dornbirn, und die angrenzenden Gipfel der Damülser Berge. Der See hat eine Fläche von ca. 2,55 Hektar und eine maximale Wassertiefe von ca. 8 Meter.

Er ist im Rahmen des Biotopinventar Vorarlberg als schützenswertes Biotop ausgewiesen.[1] Jeweils rund 400 Meter nördlich und östlich des Sünser Sees befinden sich die Gemeindegrenzen der Stadt Dornbirn mit den Nachbargemeinden Mellau und Damüls, die über die begrenzenden Bergketten führen.

  Commons: Sünser See  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Biotopnummer 30152.