unbekannter Gast
vom 13.12.2017, aktuelle Version,

Sebastian Kislinger

Sebastian Kislinger
Nation Osterreich  Österreich
Geburtstag 1. August 1988
Karriere
Disziplin Parallel-Riesenslalom, Parallelslalom
Status aktiv
Platzierungen
Weltcup
 Debüt im Weltcup 6. Januar 2010
 Parallel-Weltcup 14. (2014/15, 2016/17)
 PGS-Weltcup 7. (2016/17)
 PSL-Weltcup 13. (2014/15, 2015/16)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
 Parallel 0 1 0
letzte Änderung: 16. Juli 2017

Sebastian Kislinger (* 1. August 1988) ist ein österreichischer Snowboarder. Er startet in den Paralleldisziplinen.

Werdegang

Kislinger nimmt seit 2007 vorwiegend am Europacup teil. Dabei errang er bisher 21 Podestplatzierungen, davon vier Siege. In der Saison 2011/12, 2012/13 und 2016/17 belegte er jeweils den dritten Platz in der Parallelwertung. Zudem wurde er 2016/17 Zweiter in der Parallelslalomwertung (Stand: Saisonende 2016/17). Sein Debüt im Snowboard-Weltcup hatte er im Januar 2010 am Kreischberg, welches er auf dem 60. Platz im Parallel-Riesenslalom beendete. Bei der Winter-Universiade 2011 in Erzurum gewann er die Silbermedaille im Parallel-Riesenslalom. Im Dezember 2011 erreichte er im Parallelslalom in Carezza mit dem siebten Platz seine erste Top Zehn Platzierung im Weltcup. Bei der Winter-Universiade 2013 in Monte Bondone holte er die Goldmedaille im Parallel-Riesenslalom. In der Saison 2014/15 errang er mit zwei Platzierungen unter den ersten Zehn den 14. Platz im Parallel-Weltcup und den 13. Platz im Parallelslalom-Weltcup. Beim Saisonhöhepunkt den Snowboard-Weltmeisterschaften 2015 am Kreischberg kam er auf den 23. Platz im Parallel-Riesenslalom und auf dem 21. Rang im Parallelslalom. Im März 2015 wurde er in Hochficht österreichischer Meister im Riesenslalom. In der Saison 2016/17 erreichte er bei neun Weltcupteilnahmen, drei Top Zehn Platzierungen. Dabei kam er in Pyeongchang mit dem zweiten Platz im Parallel-Riesenslalom erstmals im Weltcup aufs Podest. Bei den Snowboard-Weltmeisterschaften 2017 in Sierra Nevada belegte er den 22. Platz im Parallelslalom und den achten Rang im Parallel-Riesenslalom. Die Saison beendete er auf dem 14. Platz im Parallel-Weltcup und auf dem siebten Rang im Parallel-Riesenslalom-Weltcup.

Weltcup-Gesamtplatzierungen

Saison Parallel Parallel-Riesenslalom Parallelslalom
Punkte Platz Punkte Platz Punkte Platz
2011/12 529 35. - - - -
2012/13 184 42. 126 39. 58 42.
2013/14 628 24. 69 38. 559 15.
2014/15 1852 14. 776 17. 1076 13.
2015/16 1058 16. 130 34. 928 13.
2016/17 2106 14. 1720 7. 386 18.