unbekannter Gast
vom 31.12.2016, aktuelle Version,

Stadtbus Dornbirn

Logo Stadtbus Dornbirn
Teil der Dornbirner Stadtbusflotte.

Der Stadtbus Dornbirn ist das Herzstück des öffentlichen Personennahverkehrs in Dornbirn. Als Besteller tritt die Stadt Dornbirn auf. Die Koordination und Abwicklung wird durch das Busoffice Winkler betrieben. Die Busse und Linien werden von Postbus und Rhomberg Reisen befahren. Derzeit sind 22 Stadtbusse täglich in Dornbirn unterwegs. Sie befördern im Jahr 3,5 Millionen Fahrgäste und legen pro Jahr mehr als eine Million Kilometer zurück.

Geschichte

Im Oktober 1991 wurde der Stadtbus Dornbirn als erstes Stadtbussystem Vorarlbergs eingeführt. Als innovativ und wegweisend bewies sich das Design der Busse, Haltestellen und des Logos. Erst diente das Stadtbussystem den später eingeführten Stadtbussen in Lemgo und Lindau als Vorbild. In Folge wurde der gesamte öffentliche Personennahverkehr in Vorarlberg nach dem Design des Stadtbus Dornbirn ausgerichtet. Das System in Lemgo schließlich hatte für viele deutsche Städte Vorbildwirkung, u.a. nahezu zeitgleich dem Stadtbus Bad Salzuflen.

Im Jahr 2004 kam es zu einer gravierenden Änderung in der Linienführung durch die Eröffnung des neuen Busterminals am Bahnhof. Auch im Jahr 2010 wurde zeitgleich mit der Fahrplanänderung der ÖBB die Linienführung des Dornbirner Stadtbusses geändert. Seither wird der Bahnhof von sämtlichen Stadtbuslinien angefahren. Dadurch ergeben sich verbesserte Umsteigemöglichkeiten zu den Zügen der ÖBB und den Linien des Landbus Unterland.

Ursprünglich war keiner der Busse mit einem elektronischen Fahrgastinformationssystem ausgestattet. Seit Frühjahr 2007 wurden diese aber in den meisten Bussen nachgerüstet.

Änderung des Liniennetzes 2016

Zum Fahrplanwechsel im Dezember 2016 wurde das Liniennetz des Stadtbus Dornbirn überarbeitet. Neben dem Bahnhof Dornbirn wird auch der neue Verkehrsknotenpunkt "Sägerbrücke-Campus V" in betrieb gehen. Folgende Änderungen wurden vorgenommen:

  • Linie 1: bleibt unverändert
  • Linie 2: Taktverschiebung im Minutenbereich + neues Sonn- und Feiertagsangebot
  • Linie 3: Taktverschiebung im Minutenbereich + neues Sonn- und Feiertagsangebot
  • Linie 4: Taktverschiebung im Minutenbereich
  • Linie 5: Taktverschiebung im Minutenbereich
  • Linie 6: Taktverschiebung im Minutenbereich
  • Linie 7: Taktverschiebung im Minutenbereich; im Sommer Verlängerung von der Sägerbrücke zur Karrenseilbahn bzw. Waldbad Enz
  • Linie 8: Änderung der Linienführung. Neu: Karrenseilbahn-Mühlebach-Friedhof Hatlerdorf-Messegelände, Taktverschiebung im Minutenbereich
  • Linie 9: Taktverschiebung im Minutenbereich
  • Linie 10: Schaffung einer neuen Verbindung entlang der Dornbirner Ache
  • Linie 12: (bisher Linie 2a): wird im 15- Minutentakt geführt
  • Linie 14: (bisher Linie 1a): Taktverschiebung im Minutenbereich

Die neue Linie 10 wird die bisherige Strecke der Linie 8 vom Bahnhof zum Werkhof übernehmen. Die Linie 8 startet von der Karrenseilbahn und wird in der Streckenführung im Hatlerdorf leicht angepasst.

Fuhrpark

Die einheitliche, rot lackierte Busflotte bestand ursprünglich aus Neoplan 4010 NF und zwei 4009 NF, die ab 2002 durch Neoplan Centroliner 4411 NF ersetzt wurden. Seit 2009 wurden die Busse gegen Solaris Urbino 10 ausgetauscht. Derzeit sind 18 Solaris-Busse im Einsatz und seit 2015 fahren zusätzlich zwei Mercedes Citaro C2 auf der Linie 1 Richtung Messegelände und auf der Linie 12 Richtung Kastenlangen.

Linienführung

Bahnhof Dornbirn – der zentrale Umsteigeplatz

Linienführung bis 2016

Linienführung ab 2016

  Commons: Stadtbus Dornbirn  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien