Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 27.09.2019, aktuelle Version,

Thomas Hurich

Thomas Hurich

Thomas Hurich 2017

Spielerinformationen
Geburtstag 6. April 1992
Geburtsort Wien, Österreich
Staatsbürgerschaft Österreicher österreichisch
Körpergröße 1,80 m
Spielposition Torwart
Wurfhand rechts
Vereinsinformationen
Verein Alpla HC Hard
Trikotnummer 1
Vereine in der Jugend
  von – bis Verein
0000–2012 Osterreich Handballclub Fivers Margareten
Vereine als Aktiver
  von – bis Verein
2009–2011 Osterreich Handballclub Fivers Margareten
2011–2012 Osterreich WAT Fünfhaus
2012–2016 Osterreich Union Leoben
2016– Osterreich Alpla HC Hard

Stand: 1. August 2016

Thomas Hurich (* 6. April 1992 in Wien) ist ein österreichischer Handballspieler.

Karriere

Der gebürtige Wiener begann bereits in frühen Jahren beim Handballclub Fivers Margareten Handball zu spielen. Ab der Saison 2009/10 rückte er in den erweiterten Kader der Kampfmannschaft der Margaretner auf.[1]

Danach lief er bis 2012 für WAT Fünfhaus auf, mit den Wienern nahm er sowohl an der Handball Bundesliga Austria als auch am ÖHB-Cup teil. Im Cup erreichte er mit dem Zweitligisten 2011/12 sogar das Halbfinale.[2]

Mit der Saison 2012/13 wechselte Thomas Hurich zu Union Leoben und spielte damit wieder in der Handball Liga Austria.

Im März 2016 wurde bekannt, dass der Torwart ab 2016/17 für den Alpla HC Hard auflaufen wird.[3] Mit dem Alpla HC Hard wurde Thomas Hurich in der Saison 2016/17 österreichischer Handballmeister, in der Saison 2017/18 österreichischer Cupsieger sowie in den Jahren 2017, 2018 und 2019 österreichischer Supercupsieger.

Erfolge

  • 1× Österreichischer Meister: 2016/17
  • 1× Österreichischer Cupsieger: 2017/18
  • 3× Österreichischer Supercupsieger: 2017, 2018, 2019

Einzelnachweise

  1. Spielerprofil der Saison 2009/10 auf eurohandball.com
  2. Spielbericht Cup Halbfinale 2011/12. sis-handball.at, archiviert vom Original am 4. März 2016; abgerufen am 1. März 2016.
  3. Thomas Hurich kommt. hchard.at, abgerufen am 1. März 2016.