Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 10.01.2019, aktuelle Version,

Verena Scheitz

Verena Scheitz (2015)

Verena Scheitz (* 14. Dezember 1971 in Wien) ist eine österreichische Fernsehmoderatorin, Schauspielerin, Kabarettistin und Moderatorin.

Leben

Verena Scheitz wuchs in Wien auf. Nach der Matura, die sie im Juni 1990 ablegte, trat sie im September 1993 ins Konservatorium der Stadt Wien ein, wo sie Schauspiel und Tanz studierte. Im Anschluss daran absolvierte sie von September 1997 bis Jänner 2005 das Studium der Rechtswissenschaften an den Universitäten Wien und Salzburg, das sie 2005 erfolgreich abschloss.

Als Theaterschauspielerin hat Scheitz an Häusern in Österreich und Deutschland gespielt, darunter in Wien, Baden, Regensburg, Bautzen, Klagenfurt am Wörthersee und Sankt Wolfgang. Auch als Kabarettistin trat sie auf. Sie war Mitglied der österreichischen Kabarettgruppe Heilbutt und Rosen. 2009 gründete sie mit Patricia Simpson und Steffi Paschke die Kabarettformation SimpsonPaschkeScheitz, der sie bis dato angehört. 2012 waren sie mit ihrem Programm Frauen aus dem Hinterhalt im ORF im Rahmen der Hyundai Kabarett-Tage zu sehen. Ab Oktober 2013 war Verena Scheitz mit ihrem Soloprogramm Scheitz Dir Nix auf den österreichischen Kabarettbühnen und im Rahmen von Kabarett im Turm zu sehen. Seit 2016 ist sie mit ihrem zweiten Soloprogramm Iss was G´Scheitz zu sehen.[1]

Sie wirkt auch in zahlreichen Fernsehproduktionen, wie Das Rennen, Der letzte Gentleman, Die Lottosieger, Österreich wählt. Abwechselnd mit Elisabeth Engstler und Reinhard Jesionek moderierte Verena Scheitz von Oktober 2007 bis September 2012 im ORF die Vorabendsendung Frühlingszeit, Sommerzeit, Herbstzeit und Winterzeit,[2] in der sie Lifestyle, Mode, High-Society und aktuelle Ereignisse präsentiert. Von September 2012 bis August 2017 präsentierte sie alternierend mit Wolfram Pirchner das Vorabend-Magazin heute leben im ORF.

2015 war sie bei den Seefestspielen Mörbisch in Eine Nacht in Venedig zu sehen.[3] 2016 nahm sie an der 10. Staffel von Dancing Stars teil, die sie zusammen mit dem Tanzprofi Florian Gschaider auch gewann.

Bei den Wachaufestspielen in Weißenkirchen spielte sie 2017 in Die Fürstin vom Weinberg und Der Hofrat Geiger unter der Regie von Marcus Strahl.[4] 2017 war sie gemeinsam mit Peter Kraus und Kati Bellowitsch Kandidatin in der Quizshow Spiel für dein Land.[5] Am 4. Dezember 2017 moderierte sie die Sendungen zum Licht ins Dunkel-Aktionstag im ORF.[6]

2017 war sie gemeinsam mit Conchita Wurst Teil der erstmals kabarettistischen Life Ball-Eröffnungsshow. Außerdem veröffentliche Sie noch im selben Jahr beim Ueberreuter Verlag ihr erstes Buch Der Wenzel-Test – Mein Dackel, die Männer und ich. Seit 2017 tourt sie mit ihrer Kabarettshow Iss was G´Scheitz durch Österreich.

Im November 2018 war sie für die ORF-Sendung Der kleine Staatsbesuch in Italien unterwegs.[7] Seit Jänner 2019 präsentiert sie auf ORF 2 gemeinsam mit Norbert Oberhauser das Vorabendmagazin „Studio 2“.[8]

Kabarettprogramme

  • 2004: Chromosomensatz XY ungelöst (mit Heilbutt und Rosen)
  • 2005: Lieder aus der Dusche (mit Heilbutt und Rosen)
  • 2007: Angriff der Riesenameisen (mit Heilbutt und Rosen)
  • 2009: Frauen ohne Gedächtnis (mit Simpson - Paschke - Scheitz)
  • 2011: Frauen aus dem Hinterhalt (mit Simpson - Paschke - Scheitz)
  • 2013: Scheitz dir nix (Soloprogramm)
  • 2017: Iss was G´Scheitz (mit Tom Schreiweis)

Fernsehen (Auswahl)

Fernsehserien:

Fernsehshows:

Moderation

Bücher

  • 2017: Der Wenzel-Test: Mein Dackel, die Männer und ich, Ueberreuter-Verlag, Wien 2017, ISBN 978-3-8000-7663-5
  Commons: Verena Scheitz  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Kurier: Verena, iss was G’Scheitz. Artikel vom 29. Mai 2016, abgerufen am 19. März 2017.
  2. Frühlingszeit (Memento vom 8. März 2012 im Webarchiv archive.is) auf kundendienst.orf.at, abgerufen am 24. August 2010
  3. orf.at – Mörbisch 2015: Venedig am See. Artikel vom 26. November 2014, abgerufen am 11. August 2015.
  4. Die nächsten vier Premieren beim Theaterfest Niederösterreich. OTS-Meldung vom 10. Juli 2017, abgerufen am 10. Juli 2017.
  5. Jörg Pilawas „Spiel für dein Land“ - tv.ORF.at. In: tv.ORF.at. (orf.at [abgerufen am 2. Dezember 2017]).
  6. Weihnachten für Alle: „Ein Tag für LICHT INS DUNKEL“– in allen Medien des ORF und mit vielen Stars | Licht ins Dunkel. Abgerufen am 2. Dezember 2017.
  7. Der kleine Staatsbesuch: Scheitz bei den Italienern - tv.ORF.at. In: tv.ORF.at. (orf.at [abgerufen am 18. November 2018]).
  8. Kurier: ORF2: Start für neues Vorabendmagazin "Studio 2". Artikel vom 7. Jänner 2019, abgerufen am 7. Jänner 2019.