Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 11.10.2017, aktuelle Version,

W90-Mattensprunganlage

W90-Mattensprunganlage
W90-Mattensprunganlage (Österreich)
Red pog.svg
Standort
Stadt Ramsau am Dachstein
Land Osterreich  Österreich
Verein WSV Ramsau
Schanzenrekord 101,0 m Japan  Daito Takahashi,
17. Dezember 2005
Daten
Aufsprung
Hillsize HS 98
Konstruktionspunkt 90 m

Die W90-Mattensprunganlage in Ramsau am Dachstein besteht aus mehreren Skisprungschanzen. Zur Anlage gehören zwei kleinere Schanzen der Kategorie K 15, K 30 (Minzelhofschanzen) und eine Normalschanze der Kategorie K 90 (W90-Mattensprunganlage).

Geschichte

Die K90-Schanze wurde 1995 im Hinblick auf die Nordischen Skiweltmeisterschaften 1999 errichtet. Während die Sprungschanze im Skisprung-Weltcup der Herren lediglich einmal berücksichtigt wurde, ist sie seit 1998 regelmäßiger Austragungsort der Sprungwettkämpfe in der Nordischen Kombination. Vereinzelt wurden dort auch Wettkämpfe des zweitklassigen Skisprung-Continental-Cups sowie ein Weltcup-Springen der Damen ausgetragen.

Die Sprunganlage dient vor allem als Trainingszentrum des Österreichischen Skiverbandes (ÖSV). Seit Ende 2013 existiert dort auch eine Anlauftestanlage (sog. "Speed Race"), wovon sich der ÖSV neue Erkenntnisse in puncto Anlaufgeschwindigkeiten verspricht.[1]

Internationale Wettbewerbe

Genannt werden alle von der FIS organisierten Sprungwettbewerbe[2]

Datum Kategorie Schanze 1. Platz 2. Platz 3. Platz
11. Januar 1998 Weltcup K90 Japan  Masahiko Harada Japan  Kazuyoshi Funaki Japan  Hiroya Saitō
26. Februar 1999 Weltmeisterschaft K90 Japan  Kazuyoshi Funaki Japan  Hideharu Miyahira Japan  Masahiko Harada
8. Dezember 2000 Weltcup K90 Wettkampf abgesagt
4. Februar 2001 Continental Cup K90 Osterreich  Markus Eigentler Deutschland  Frank Reichel Slowenien  Jure Bogataj
Deutschland  Georg Späth
Osterreich  Stefan Thurnbichler
14. August 2004 Continental Cup HS98 Osterreich  Stefan Kaiser Polen  Robert Mateja Osterreich  Balthasar Schneider
15. August 2004 Continental Cup HS98 Polen  Robert Mateja Slowenien  Jernej Damjan Osterreich  Andreas Kofler
19. August 2007 Continental Cup HS98 Osterreich  Daniela Iraschko Norwegen  Anette Sagen Japan  Izumi Yamada
23. Februar 2008 Continental Cup HS98 Osterreich  Wolfgang Loitzl Osterreich  Bastian Kaltenböck Osterreich  Manuel Fettner
24. Februar 2008 Continental Cup HS98 Osterreich  Manuel Fettner Osterreich  Wolfgang Loitzl Osterreich  Bastian Kaltenböck
19. Februar 2011 Continental Cup HS98 Japan  Sara Takanashi Deutschland  Ulrike Gräßler Osterreich  Jacqueline Seifriedsberger
19. Februar 2011 FIS-Cup HS98 Osterreich  Björn Koch Osterreich  Lukas Müller Deutschland  David Winkler
20. Februar 2011 Continental Cup HS98 Japan  Sara Takanashi Deutschland  Ulrike Gräßler Deutschland  Melanie Faißt
20. Februar 2011 FIS-Cup HS98 Osterreich  Markus Schiffner Osterreich  Björn Koch Osterreich  Stefan Hayböck
18. Dezember 2011 Alpencup HS98 Osterreich  Stefan Kraft Osterreich  Ulrich Wohlgenannt Slowenien  Rok Justin
18. Dezember 2011 Alpencup HS98 Osterreich  Stefan Kraft Slowenien  Rok Justin Slowenien  Jaka Hvala
14. Dezember 2012 Weltcup HS98 Japan  Sara Takanashi Frankreich  Coline Mattel Osterreich  Daniela Iraschko
  Commons: Schanzen Ramsau  – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. "FIS begutachtet 'Projekt Ramsau'" bei www.skisprungschanzen.com, abgerufen am 12. November 2013
  2. FIS Resultate Ramsau. Abgerufen am 23. September 2012. Achtung: Der Link enthält auch die beiden Wettbewerbe von der Großschanze bei der WM 1999, die auf der Paul-Außerleitner-Schanze in Bischofshofen ausgetragen wurden.