Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Cantalloc Aqueducts#

Cantalloc Aqueducts
Cantalloc Aqueducts, August 2010, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Grundlage des Ackerbaus war ein genial ausgeklügeltes Bewässerungssystem, das zum Teil bis heute funktioniert. Dazu errichtete man in 5 bis 20 m Tiefe unterirdische Wasserkanäle, die das kostbare Naß - geschützt vor Verdunstung - von den Anden zur Küstenebene herableiten. Alle 20 bis 30 m dienen trichterförmige Öffnungen zur Belüftung und als Einstieg für die Reinigung der Kanäle, die alljährlich durchgeführt werden muß. Sogar unterirdische Flußläufe und Grundwasserströme wurden auf diese Weise angezapft.