unbekannter Gast

Pyathada Bagan#

Pyathada Bagan
Pyathada Bagan, December 2013, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

“In many respects Bagan is the most incredible religious city in the world. Jerusalem, Rome, Kiev, Benares, none of them has the same amount of temples with such an extravagant multitude of shapes and ornaments like this wonderful, deserted capital at the river Irrawaddy. The whole area is crowded with pagodas, even the ground itself is covered with the remains of lost temples, so you can’t move neither hand nor foot without touching a holy object.” Even the British poet James Scott had been overwhelmed at the sight of this pagoda town. It was no different for him as it is for today’s visitors.
„Bagan Myanmar, Bagan ist in vieler Hinsicht die außergewöhnlichste religiöse Stadt der Welt. Jerusalem, Rom, Kiew, Benares, keine hat eine so große Anzahl von Tempeln, mit einer solchen verschwenderischen Vielfalt an Formen und Ornamentik wie diese wunderbare, verlassene Hauptstadt am Irrawaddy. Die ganze Fläche ist dichtgedrängt mit Pagoden, ja selbst der Boden ist mit Resten verschwundener Tempeln übersät, sodass man weder Hand noch Fuß bewegen kann, ohne einen geheiligten Gegenstand zu berühren.“ Schon der britische Schriftsteller James Scott war beim Anblick der Pagodenstadt überwältigt. Ihm ging es nicht anders als den heutigen Besuchern.