Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Ki Gompa - Novice#

Ki Gompa - Novice
Ki Gompa - Novice, July 2011, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Früher war es die Regel, aber auch heute ist es zum Teil noch üblich, dass ein Sohn der Familie ein mönchisches Dasein führt. In der Regel werden die Jungen im Alter zwischen sechs und acht Jahren ins Kloster gebracht, wo sie nach zweijähriger Ausbildung die Weihe zum Novizen erhalten. Obwohl sie bereits 36 Gelübde einhalten müssen, dürfen sie ihr 'Kind-Sein' ausleben. Ernst wird es, wenn sie ab dem 20. Lebensjahr zu echten Mönchen werden und die kompletten 253 Mönchsgelübde ablegen, die auf eine tolerante, bescheidene und sittliche Lebensführung hinzielen. An der Spitze jedes Klosters steht ein Abt. Nur die fähigsten Mönche werden zum weiterführenden Studium an bedeutende Schulen in Ladakh, Bhutan oder Südindien entstandt und kehren als Lamas, als hochverehrte Lehrer, zurück. Mönche haben jederzeit die Möglichkeit ihre Robe abzulegen, um wieder ins weltliche Leben zurückzukehren.
It used to be the rule, but even today it is still common for a son of the family to lead a monastic life. As a rule, boys between the ages of six and eight are taken to the monastery, where they receive the consecration of a novice after two years of training. Although they already have 36 vows to perform, they are allowed to live out their 'being a child'. Things get serious when they turn into true monks after the age of 20 and complete the 253 monkish vows that lead to a tolerant, modest and moral way of life. At the top of each monastery stands an abbot. Only the most skilled monks are educated in major schools in Ladakh, Bhutan or South India, and return as lamas, highly respected teachers. Monks always have the opportunity to take off their robes to return to secular life.