unbekannter Gast

Nicosia - Famagusta Gate#

Nicosia - Famagusta Gate
Nicosia - Famagusta Gate, August 2016, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

The massive Famagusta Gate with a 45-meter vault was built in the Venetian period. It was one of only three accesses in the ring of fortresses that surrounded Nicosia completely. The bustling capital lost its importance only in the 1960s, when it was moved from the centre to the edge of Cyprus in consequence of the island's division. The disastrous development started with Cyprus's independence from Great Britain in 1960. The Greek archbishop Makarios became the first president of the independent island. But soon he opposed the London-Zürich Agreements which gave the Turkish Cypriots 30 to 40% of public offices. Within a few weeks a bloody civil war developed which Makarios tightened by economic reprisals against the Turkish Cypriots. But meanwhile, a military junta ruled in Greece. The non-aligned Makarios was a thorn in its side which finally led to a coup against the Archbishop in 1974. Turkey responded to this unsafe situation with an invasion of Cyprus. Since then, the island has been divided. The chances of reunification are similar to the Cypriot weather in the winter: sometimes cheerful, sometimes cloudy, but not really predictable.
Noch aus venezianischer Zeit stammt das mächtige Famagusta-Tor mit einem 45 m langen Gewölbegang. Es bildete einen von nur 3 Zugängen durch den Festungsring, der Nikosia vollkommen umschloss. Die geschäftige Hauptstadt verlor erst in den 1960er Jahren massiv an Bedeutung, als sie durch die Teilung Zyperns vom Zentrum an den Rand rückte. Die verhängnisvolle Entwicklung begann mit Zyperns Loslösung von Großbritannien 1960. Der griechische Erzbischof Makarios wurde erster Präsident der unabhängigen Insel. Doch schon bald widersetzte er sich dem Londoner Unabhängigkeits-Abkommen, das den türkischen Zyprioten 30 bis 40 % der öffentlichen Ämter zugesteht. Binnen weniger Wochen entwickelte sich ein blutiger Bürgerkrieg, den Makarios durch Wirtschaftssanktionen gegen die türkischen Zyprioten weiter verschärfte. Mittlerweile aber regierte in Griechenland eine Militärjunta. Ihr war der blockfreie Makarios ein Dorn im Auge, was schließlich 1974 zu einem Putsch gegen den Erzbischof führte. Die Türkei reagierte auf diese unsichere Situation mit einer Invasion Zyperns. Seitdem ist die Insel geteilt. Die Chancen auf Wiedervereinigung gleichen dem zypriotischen Wetter im Winter: mal heiter, mal trüb, aber nicht wirklich vorhersehbar.