Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Gallipoli - Olive Oil Mill#

Gallipoli - Olive Oil Mill
Gallipoli - Olive Oil Mill, April 2017, © Gerhard Huber, under CC BY-NC 4.0 +Edu

Verarbeitet wurde das flüssige Gold in unterirdischen Ölmühlen, wo das harte Gestein genug Gegendruck für die schweren Ölpressen bot. Damals schufteten hier tausende Landarbeiter unter erbärmlichsten Bedingungen monatelang, ohne ans Tageslicht zu kommen. Deshalb organisierten sich die Ölmüller, Hafenarbeiter und Fassmacher von Gallipoli erstmals in sogenannten Bruderschaften. Die Mitglieder zahlten in eine Art Versicherungskasse ein, aus der dann Pensionen, Witwenrenten und Kosten für die medizinische Versorgung getragen wurden. Heute verdient man wieder gut am Olivenöl, jedoch eher aus kulinarischen Gründen. Das schwarze Gold ist aus der Mittelmeerküche nicht wegzudenken. Auch gilt es seit der Antike als Mittel gegen alle möglichen Krankheiten.
The liquid gold was processed in underground oil mills where the hard rock provided enough counterpressure for the heavy oil presses. At that time, thousands of farm workers plodded here under miserable conditions for months, without coming into the open. Therefore, the oil millers, dock workers and coopers of Gallipoli organized themselves for the first time in so-called brotherhoods. The members paid into a kind of insurance fund, from which then pensions, widow's pensions and medical expenses were paid. Today, it is possible to make good money on olive oil again, but more for culinary reasons. You cannot imagine the Mediterranean cuisine without olive oil. And it has also been used as a cure for all kinds of diseases since antiquity.