unbekannter Gast

Ħaġar Qim - Oracle Hole#

Ħaġar Qim - Oracle Hole
Ħaġar Qim - Oracle Hole, March 2016, © Gerhard Huber, under CC BY 4.0

In small niches between the inner and outer wall, the priestesses hid themselves, put themselves in a trance and made contact with the deity. Then their prophecies penetrated - with distorted voices - into the temple chambers through so-called oracle holes. To the paralyzed believers they must have sounded like the voice of the deity itself. Already more than 5000 years ago the priestly caste used ingenious show effects to secure their special position in society by means of divine help.
In kleinen Nischen zwischen Innen- und Außenwand versteckten sich die Priesterinnen, versetzten sich in Trance und nahmen Kontakt mit der Gottheit auf. Dann drangen ihre Weissagungen mit verzerrten Stimmen durch sogenannte Orakellöcher in die Tempelkammern. Sie müssen den in Schock erstarrten Gläubigen wie die Stimme der Gottheit selbst erschienen sein. Schon vor mehr als 5000 Jahren nutzte die Priesterkaste ausgeklügelte Showeffekte, um ihre Sonderstellung in der Gesellschaft mittels göttlicher Hilfe abzusichern.