unbekannter Gast

ANDRITZ HYDRO GmbH

Bezeichnung der Firma
ANDRITZ HYDRO GmbH
Branche
Energie- / Umwelttechnik
Organisationsform
GmbH
Muttergesellschaft
Andritz AG
Gründungsjahr
2006
UID-Nummer
ATU28609707
Auszeichnungen
Fast Forward Award Finalist
Take Tech - Unternehmen
Geschäftsbereich
Wasserkraftanlagen, Turbinen, Generatoren und Turbogeneratoren für Gasturbinen und Dampfturbinen
Stichworte
(Wasser)Kraftwerke
Generatoren
Turbinen
Energietechnik
Umwelttechnik
Adresse
Dr. Karl Widdmannstraße 58160 Weiz
Kontakt
http://www.andritz.com/de/index/locations/hy-andritz-hydro-gmbh-weiz-austria.htm
contact-hydro@andritz.com
Social Media
Facebook
YouTube
Bewertung
4,33

Unternehmensprofil#

Die Andritz Hydro GmbH ist der weltweit zweitgrößte Anbieter von elektromechanischen Anlagen für Wasserkraftwerke. Sie beschäftigt etwa 4.400 Mitarbeiter.

Im Jahr 2000 durch die Fusionierung von Sulzer Hydro, Escher-Wyss und den Hydro-Aktivitäten der MCE und ELIN gegründet, ist die ehemalige VA Tech Hydro seit 2006 im Besitz der Andritz AG und firmiert nun als Andritz Hydro.

Neben dem Standort Weiz in der Steiermark ist auch der in Ravensburg wichtig für den Maschinen- und Anlagenbau von Andritz Hydro und zeigt welche internationale Rolle diese steirische Unternehmen spielt.

Die Andritz Hydro ist ein internationaler Lieferant von hydraulischen Maschinen und elektrischer Ausrüstung für die Energieerzeugung und bietet Produkte für die elektromechanische Ausrüstung für Wasserkraftwerke, Pumpen und Turbogeneratoren an.

Zentralfunktionen#

Verwaltungsgebäude der Andritz Hydro in Ravensburg
Verwaltungsgebäude der Andritz Hydro in Ravensburg
Foto: A. Praefcke. Aus WikiCommons

Die Zentralfunktionen der Andritz Hydro teilen sich in folgende Bereiche:

  • Large Hydro
    Bau von Wasserkraft-Groß-Anlagen inkl. Stau- und Wehranlagen, Wasserturbinen & Generatoren, sowie deren Automatisierung
  • Compact Hydro
    Bau von kleinen und mittleren Wasserkraftanlagen
  • Service & Rehab
    Modernisierung, Automatisierung, Teilerneuerung oder auch Wartung und Instandhaltung bestehender Wasserkraftanlagen
  • Pumpen
  • Turbogeneratoren
    für Gas- und Dampfturbinen

Erfolgsgeschichte - Know-how von heute für die Energie von morgen#

Zur Verfügung gestellt von: Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft mbH SFG

In gar nicht allzu ferner Zukunft wird unser Strombedarf von Sonne, Wind und Wasser gedeckt werden. Die Andritz Hydro ist weltweit einer der größten Ausstatter von Wasserkraftwerken und hat jetzt mit Unterstützung der Steirischen Wirtschaftsförderung SFG eine wichtige Investition in die Zukunft getätigt.

Wasserkraftwerke sind Einzelstücke. Keines gleicht dem anderen. Überall sind die Gegebenheiten unterschiedlich. Nicht nur die Größe variiert, auch die geografischen Bedingungen sind nie gleich. Ein Speicherkraftwerk in hochalpinem Gelände stellt an die Kraftwerksplaner und –bauer ganz andere Anforderungen als ein Flusskraftwerk irgendwo am Yangtse.

Umso wichtiger ist es, schon in der Planungs- und Bauphase alle wichtigen Parameter berücksichtigen und die Maschinen eingehend testen zu können. Wenn sie einmal irgendwo eingebaut sind, ist es schwierig und teuer, noch Änderungen und Anpassungen vorzunehmen.

Wasserkraftwerk
Ein Lager spielt eine zentrale Rolle im Wasserkraftwerk. Foto: Andritz Hydro
Quelle: SFG

Deshalb hat man bei der Andritz Hydro in Weiz, einem weltweit tätigen Ausstatter von Wasserkraftwerken, einen der größten Lagerprüfstände der Welt installiert. „Damit ist es uns möglich, Lagerverluste so weit wie möglich zu minimieren und dadurch den Wirkungsgrad der Anlage zu erhöhen“, erklärt Monika Lang von Andritz Hydro.

Die Lager, die auf dieser Maschine getestet werden, haben eine zentrale Funktion in einem Wasserkraftwerk. Sie tragen einerseits die Last (die bis zu 1.200 Tonnen betragen kann) aus dem Gewicht der rotierenden Teile (Generator, Turbine, Welle) und des hydraulischen Schubs der Turbine, andererseits führen sie die Welle, die den Generator mit der darunter liegenden Turbine verbindet.

Diese Turbine wird vom Wasser angetrieben. Die Drehbewegung wird von der Welle an den Generator übertragen und dieser erzeugt dann den Strom. Im Prinzip ganz einfach und hocheffizient. Natürlich nur, wenn alle Teile dieses komplexen Werkes ganz genau passen und höchsten Qualitätsanforderungen entsprechen. Minimalste Abweichungen verursachen Reibung, die Verluste in der Stromproduktion verursacht und somit viel Geld kostet.

Mit diesem Lagerprüfstand ist es möglich, diese Lager schon vor dem Einbau in das Kraftwerk ganz genau zu untersuchen und zu testen und dabei auch wertvolle Erkenntnisse für den Bau neuer Anlagen zu gewinnen. „Das ist auch ein großer Wettbewerbsvorteil, weil unsere Anlagen dadurch wesentlich effizienter sind und dem Kunden langfristig Geld sparen“, weiß Monika Lang.

Damit ist dieser Lagerprüfstand eine Investition, die sich für alle Beteiligten auszahlt. Die Steirische Wirtschaftsförderung SFG unterstützt deshalb im Rahmen des Headquarters-Projekts „Generators Beyond Threshold“, in der es um die Entwicklung extrem leistungsfähiger Generatoren geht, diese und viele andere Investitionen in die Zukunft der Energiegewinnung. Damit soll langfristig der Wirtschafts- und Forschungsstandort Steiermark gestärkt und die Wettbewerbsfähigkeit der steirischen Wirtschaft noch weiter erhöht werden.