Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Quem quaeritis#

Bild 'Quem'

Der Quem-quaeritis-Tropus (auch Visitatio sepulchri, Besuch des Grabes), der erste überlieferte dialogische Text im Rahmen der mittelalterlichen Liturgie (zu Ostern), erscheint in einem Manuskript des Klosters St. Gallen aus dem 10. Jahrhundert. Er geht auf die Evangelien nach Matthäus (28,1-8) und Lukas (24,1-12) zurück. Mittelalterliche Osterspiele, bei denen die Frauen den inzwischen Auferstandenen im Grab suchen, lassen die Engel fragen: "Quem quaeritis in sepulchro, o Christicolae?" (Wen sucht ihr im Grab, ihr Anhängerinnen Christi?) Die Frauen antworten: "Jesum Nazarenum crucifixum, o caelicolae." (Jesus von Nazaret, den Gekreuzigten, ihr Himmelsboten). Darauf die Engel: "Non est hic. Surrexit, sicut praedixerat. Ite, nuntiate, quia surrexit de sepulchro." (Er ist nicht hier. Er ist auferstanden, wie er es vorausgesagt hat. Geht und verkündet, dass er aus dem Grab auferstanden ist).


Bild:
Frauen und Engel am Grab des Auferstandenen. Codex Pray, Budapest, Ende 12. Jahrhundert. Aus Wikipedia, gemeinfrei