unbekannter Gast

Kukus/Kuks Kuks #

Kuks ist eine Gemeinde im Okres Trutnov am Oberlauf der Elbe zwischen den Städten Jaroměř und Dvůr Králové.

Kukus, dessen ursprünglicher Name Kux war, entwickelte sich nach der Auffindung von Mineralquellen seit dem Ende des 17. Jahrhunderts zu einem mondänen Badeort. Bei einem verheerenden Hochwasser der Elbe im Jahr 1740 wurde ein Großteil der Kurgebäude überschwemmt. Der Kurbetrieb wurde daraufhin eingestellt.

Berühmt wurde Kuks durch die Naturgalerie Bethlehem (Betlém) bei Stanovice u Kuksu und durch eine Reihe barocker Kunstobjekte.

Besonders sehenswert ist das Hospital Kuks, das Schloss wurde nach 1900 abgerissen. Der Bauherr Franz Anton von Sporck ließ es 1707–1717 für Veteranen aus den Türkenkriegen und alte Untertanen errichten. Der Architekt Giovanni Battista Alliprandi entwarf die Kirche mit ihrer monumentalen Fassade. Die Steinmetzarbeiten führte der Hofsteinmetz Giovanni Pietro della Torre aus.

Spital
Blick auf das Hospital
Herkommanus
Herkommanus
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...

...
Die "Granatapfel-Apotheke"

...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...
...

...
...

...
...
...
...

--> Siehe: die Kunstwerke von Kuks