Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Wolfgang Kern vom Polymer Competence Center Leoben ist Österreicher des Jahres in der Kategorie Forschung#

Leoben (A) In der Kategorie „Forschung“ wurde Wolfgang Kern, wissenschaftlicher Geschäftsführer der Polymer Competence Center Leoben GmbH und Leiter des Lehrstuhls für Chemie der Kunststoffe der Montanuniversität Leoben, von einer Fachjury zum „Österreicher des Jahres 2019“ gewählt.#

Wolfgang Kern vom Polymer Competence Center Leoben ist Österreicher des Jahres in der Kategorie Forschung
Wolfgang Kern vom Polymer Competence Center Leoben ist Österreicher des Jahres in der Kategorie Forschung

Ausgezeichnet wurde Wolfgang Kern für seine besonderen Verdienste im Bereich der Polymerwissenschaften. Seine wissenschaftlichen Arbeiten zu funktionellen Polymeren, insbesondere zu lichtreaktiven Polymeren, sowie zur Chemie an Grenzflächen zwischen organischen und anorganischen Materialien haben in den letzten Jahren wesentlich zur Weiterentwicklung von Kunststoffen beigetragen. Mehrfach konnten wissenschaftliche Forschungsergebnisse auch in die industrielle Praxis übergeführt werden, darunter ein neues Verfahren zur Herstellung von allergiefreien Operationshandschuhen, das auf der Verwendung von UV-Licht zur Vulkanisation beruht.

Die österreichische Tageszeitung „Presse“ hat bereits zum 16. Mal die „Österreicher des Jahres“ ausgezeichnet. Im Rahmen der feierlichen Austria-Gala am 23. Oktober 2019 in den Sofiensälen wurden die Austria’19-Awards in insgesamt sechs Kategorien vergeben: Erfolg international, Forschung, Start-Ups, humanitäres Engagement, Kulturerbe und Unternehmen mit Verantwortung.

Neben der H.F. Mark Medaille ist dies bereits die zweite Auszeichnung für Wolfgang Kern in diesem Jahr. Zum PCCL: Die Polymer Competence Center Leoben GmbH (PCCL) ist das führende österreichische Zentrum für kooperative Forschung im Bereich Kunststofftechnik und Polymerwissenschaften. Gemeinsam mit Unternehmen der Kunststoffwirtschaft und Universitäten (u. a. Montanuniversität Leoben) werden von den rund 100 hochqualifizierten MitarbeiterInnen F&E-Projekte für innovative Kunststofflösungen in einem breiten Feld von Anwendungen (von Automotive-, Luftfahrt- und Packaging- bis hin zu Solar- und Photovoltaikanwendungen) bearbeitet.

Zum Department Kunststofftechnik an der Montanuniversität Leoben#

Das Department für Kunststofftechnik an der Montanuniversität Leoben versammelt Kompetenz in allen Bereichen der Polymerwissenschaften unter einem Dach und versteht sich als universeller Ansprechpartner für Betriebe aus Industrie, Wirtschaft und Wissenschaft. Forschungsprojekte befassen sich mit der Herstellung, Verarbeitung und Anwendung von Kunst- und Verbundstoffen, der Erforschung ihrer physikalischen, chemischen und technologischen Eigenschaften sowie mit Recycling und End-of-life-Szenarien. Neben Forschungs- und Entwicklungstätigkeiten ist die Kunststofftechnik Leoben auch ein wichtiges Ausbildungszentrum: Seit 1970 werden Studierende in den wichtigsten kunststofftechnischen Fachbereichen ausgebildet.