Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Interferenzen: Hundert Jahre#

Zum 2018er Kunstsymposion#

Das 2018er Kunstsymposion wird, wie seine Vorläufer in den letzten Jahren, als ein Mehrsparten-Ereignis an verschiedenen Orten realisiert. Heuer steht es unter dem Titel „Interferenzen“ und hat seinen Schwerpunkt in der Praxiszone Dorf 4.0 (Kunst, Wirtschaft und Wissenschaft). Das meint im Kern die Gemeinden Albersdorf-Prebuch, Hofstätten an der Raab und Ludersdorf-Wilfersdorf. Ein Projekt von Kultur.at & Kunst Ost in Kooperation mit mehreren Einrichtungen.

Nikolaus Pessler vor einem Bertha von Suttner-Zitat
Nikolaus Pessler vor einem Bertha von Suttner-Zitat
Bild 'symp2018_600'

Hundert Jahre#

  • Drei Tage, drei Orte, eine Ausstellung
  • FlyingCircus: "100 Jahre Republik Österreich"
  • Das 2018er Kunstsymposion: „Interferenzen“
  • Dienstag, Mittwoch und Donnerstag, 2., 3. und 4. Oktober 2018
  • Albersdorf-Prebuch | Hofstätten an der Raab | Ludersdorf-Wilfersdorf
Bild 'circus_logo'

Ein kurzer Blick auf Österreich und seine Geschichte: Aus einem bedeutenden Imperium wurde ein vergleichsweise kleiner Nationalstaat.

Wir haben uns von 1918 bis heute Zeit genommen, diese Umstellung zu bewältigen. Nun empfiehlt uns die Vierte Industrielle Revolution zu überprüfen, was und wer wir geworden sind.

Wir? Wir, abseits des Landeszentrums Graz, in einer globalisierten Welt, die seit 200 Jahren eine permanente technische Revolution erlebt. Das wird in dieser Veranstaltung anschaulich mit dem regionalen Leben in Zusammenhang gebracht.

Der Auftakt findet am 2. 10. 2018 um 19:00 Uhr in Albersdorf statt. Die Schau bleibt dort bis 16:00 Uhr am Tag danach. Umzug nach Hofstätten zur zweiten Session am 3. 10. 2018. Präsentation um 19:00 Uhr. Die Schau bleibt dort bis 16:00 Uhr am Tag danach. Umzug nach Ludersdorf zur dritten Session am 4. 10. 2018. Abschließende Präsentation 19:00 Uhr.

FlyingCircus: "100 Jahre Republik Österreich"#

Die Wanderschau mit Bildern des Malers Nikolaus „Pessi“ Pessler bietet einen Blick auf die letzten 100 Jahre Österreichs, zusammengestellt vom „Büro für Pessi.mismus“ (Petra Lex und Nikolaus Pessler), einer Initiative für Kunst, Aktionen, Ausstellungen und Dialog. Mit kraftvoller Handschrift zeichnet Pessler spezielle Momente dieser hundert Jahre. Er bietet so Anlaß, davon etwas in den eigenen Erinnerungen aufzuspüren und darüber mit anderen ins Gespräch zu kommen.

Zum 2018er Kunstsymposion: „Ich bin eine Geschichte“#

Eine Auswahl von Tafeln (Bild-Text-Kombinationen) aus dem Projekt „Ich bin eine Geschichte“ verknüpft den FlyingCircus mit dem regionalen Geschehen. Darin finden Sie Hinweise auf die Qualitäten von begabten Menschen, welche dazu geführt haben, daß die Oststeiermark als einstmals „Armenhaus“ der Monarchie zu einem blühenden Lebensraum wurde. (Siehe dazu: "Bildnisse"!)
Bild 'doppel_logo_500'

Hundert Jahre#

…sind eine gut greifbare Zeitspanne, die von drei Generationen durchmessen wird. Meine Großeltern, die ich noch aus persönlicher Begegnung gekannt habe, wuchsen unter einem Kaiser auf, meine Eltern unter einem Tyrannen. Das heißt, die Bilder und Erinnerungen, auf die wir hier zugreifen können, beruhen im Kern vielfach noch auf persönlichen Mitteilungen. Wie irritiert wären meine Großeltern aus dem 19. Jahrhundert angesichts der Vierten Industrielle Revolution? Wie wollen wir diese immer rasanter werdenden Umbrüche bewältigen? Reden wir darüber! Die Oststeiermark wird von vielen inspirierten Menschen belebt. Das berechtigt zur Zuversicht!

Von links: Klare Zeichen im Rahmen von „Dorf 4.0“, einer kulturellen Kooperation der Bürgermeister Werner Höfler (Hoftstätten an der Raab), Robert Schmierdorfer (Albersdorf-Prebuch) und Peter Moser Ludersdorf-Wilfersdorf.
Von links: Klare Zeichen im Rahmen von „Dorf 4.0“, einer kulturellen Kooperation der Bürgermeister Werner Höfler (Hoftstätten an der Raab), Robert Schmierdorfer (Albersdorf-Prebuch) und Peter Moser Ludersdorf-Wilfersdorf.