Liste der Gerichtsbezirke in Salzburg

Diese Liste der Gerichtsbezirke in Salzburg listet alle bestehenden Gerichtsbezirke sowie die ehemaligen Gerichtsbezirke im Bundesland Salzburg auf.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die heute bestehenden Gerichtsbezirke gehen auf das Jahr 1850 zurück. Zunächst mussten mit einem Erlass des k.k. Oberlandessgerichtes Linz vom 10. Mai 1850 die bisherigen landesfürstlichen und Patrimonial-Gerichte die Justizgeschäfte den neu bestellten landesfürstlichen Gerichten unterstellen.[1] Am 4. Juli 1850 wurden mit einem weiteren Erlass des Oberlandesgerichtes 70 Gerichtsbezirke für die Bundesländer Oberösterreich und Salzburg festgelegt. Dem Landesgericht Salzburg wurden dabei neben den 22 Gerichtsbezirken im heutigen Bundesland Salzburg auch der Gerichtsbezirk Mondsee und die vier Gerichtsbezirke des heutigen Bezirks Braunau unterstellt.[2] Die Einteilung der Bezirke in Salzburg wurde jedoch bereits 1854 geändert, wobei die Gerichtsbezirke Goldegg und Großarl verschwanden.[3] [4] Auch für die Stadt Salzburg und die umgebenden Gemeinden wurden die 1850 gegründeten Bezirksgerichte Salzburg I. Sektion (für die Stadt Salzburg) bzw. Salzburg II. Sektion (für Salzburg Umgebung) noch im 19. Jahrhundert zusammengelegt.

Die Gerichtsbezirke Thalgau, Lofer und Sankt Michael wurden im Zuge der Trennung der politischen von der judikativen Verwaltung[5] per 28. Februar 1867 aufgelöst.[6] Bereits im Herbst 1867 wurde diese Maßnahme durch die Wiedererrichtung der Bezirksgerichte rückgängig gemacht.[7] Zu dauerhaften Auflösungen von Bezirksgerichtes kam es erstmals wieder 1923 mit der Schließung der Bezirksgerichte Golling, Lofer und Mattsee,[8] 1962 folgte der Gerichtsbezirk Sankt Michael.[9] Zur größten bisherigen Welle von Bezirksgerichtsschließung kam es schließlich durch die 2002 beschlossene „Bezirksgerichte-Verordnung Salzburg“, durch die 2003 die Gerichtsbezirke Abtenau, Gastein, Sankt Gilgen, Taxenbach und Werfen sowie 2005 die Gerichtsbezirke Mittersill und Radstadt aufgelöst wurden.[10]

Gerichtsbezirke

Bestehende Gerichtsbezirke

Salzburger Gerichtsbezirke (2012)

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Gerichtsbezirk: Name des Gerichtsbezirkes
Kennziffer: Kennziffer des Gerichtsbezirkes
Landesgericht: Landesgericht, dem das Bezirksgericht unterstellt ist
Politischer Bezirk: Politischer Bezirk, in dem der Gerichtsbezirk liegt
Bevölkerung: Zahl der gemeldeten Bewohner mit Hauptwohnsitz im jeweiligen Gerichtsbezirk (Stand: 2010)[11]
Fläche: Fläche der Gerichtsbezirke in km² (Stand: 2010)[12]
Gerichtsbezirk Kennziffer Landesgericht Politischer Bezirk Bevölkerung Fläche
Hallein 5022 Salzburg Hallein 56.945 668,51
Neumarkt bei Salzburg 5031 Salzburg Salzburg-Umgebung 40.164 244,50
Oberndorf
bis 1858 Weitwörth
5032 Salzburg Salzburg-Umgebung 30.850 181,80
Saalfelden 5062 Salzburg Zell am See 33.860 875,49
Salzburg 5011 Salzburg Salzburg und Salzburg-Umgebung 184.580 191,14
Sankt Johann im Pongau 5043 Salzburg St. Johann im Pongau 78.259 1754,91
Tamsweg 5051 Salzburg Tamsweg 20.973 1019,93
Thalgau 5035 Salzburg Salzburg-Umgebung 33.326 452,98
Zell am See 5064 Salzburg Zell am See 50.636 1766,78

Ehemalige Gerichtsbezirke

Die Tabelle enthält im Einzelnen folgende Informationen:

Gerichtsbezirk: Name des Gerichtsbezirkes
Landesgericht: Landesgericht, dem das Bezirksgericht unterstellt war
Politischer Bezirk: Lage des Gerichtsbezirkes innerhalb der politischen Bezirke
Auflösung: Datum, mit dem die Auflösung des Gerichtsbezirkes rechtswirksam wurde
Zugewiesen zu: Gerichtsbezirk, dem das Gebiet des aufgelösten Gerichtsbezirkes zugewiesen wurde
Gerichtsbezirk Landesgericht Politischer Bezirk Auflösung Zugewiesen zu
Abtenau Salzburg Hallein 1. Jänner 2003 Hallein
Gastein Salzburg Sankt Johann im Pongau 1. Jänner 2003 Sankt Johann im Pongau
Goldegg Salzburg Sankt Johann im Pongau 1854 Sankt Johann im Pongau
Golling Salzburg Hallein 1. Juni 1923 Hallein
Großarl Salzburg Sankt Johann im Pongau 1854 Sankt Johann im Pongau
Lofer Salzburg Zell am See 1. Juni 1923 Saalfelden
Mattsee Salzburg Salzburg-Umgebung 1. Juni 1923 Neumarkt/Oberndorf
Mittersill Salzburg Zell am See 1. Jänner 2005 Zell am See
Radstadt Salzburg Sankt Johann im Pongau 1. Jänner 2005 Sankt Johann im Pongau
Sankt Michael im Lungau Salzburg Tamsweg 1. Februar 1962 Tamsweg
Sankt Gilgen Salzburg Salzburg-Umgebung 1. Jänner 2003 Thalgau
Taxenbach Salzburg Zell am See 1. Jänner 2003 Zell am See/Saalfelden
Werfen Salzburg Sankt Johann im Pongau 1. Jänner 2003 Sankt Johann im Pongau

Nachweise und Quellen

  1. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Österreich ob der Enns XV. Stück, Nr. 166: Erlaß des k. k. Oberlandesgerichtes für die Kronländer Oesterreich ob der Enns und Salzburg vom 6. Mai 1850 auf ALEX – Historische Rechts- und Gesetzestexte Online
  2. Allgemeines Landesgesetz- und Regierungsblatt für das Kronland Österreich ob der Enns 1850, XXV. Stück, Nr. 288: Erlaß des k. k. Oberlandesgerichtes für die Kronländer Oesterreich ob der Enns und Salzburg vom 4. Juli 1850
  3. Landes-Regierungsblatt für das Herzogthum Salzburg, Nr. 32/1854: „Verordnung der Minister des Inneren, der Justiz und der Finanzen vom 30. Jänner 1854, betreffend die gerichtliche und politische Organisirung des Herzogthumes Salzburg“
  4. Landes-Regierungsblatt für das Herzogthum Salzburg, Nr. 7/1854: „Erlaß der k. k. Organisierungs-Landescommission vom 14. März 1854, betreffend die politische und gerichtliche Organisirung des Herzogthumes Salzburg“
  5. Reichs-Gesetz-Blatt für das Kaiserthum Oesterreich. Jahrgang 1868, XVII. Stück, Nr. 44. „Gesetz vom 19. Mai 1886 über die Einrichtung der politischen Verwaltungsbehörden in den Königreichen ...“
  6. Landesgesetz- und Verordnungsblatt für das Herzogthum Salzburg Nr. 9/1867: „Verlautbarung des Präsidiums des k. k. österr. Oberlandesgerichtes Wien vom 8. Februar 1867 über die Aufstellung von reinen Bezirksgerichten im Herzogthume Salzburg und über die Standorte und den Umfang dieser Bzirksgerichte“
  7. Landesgesetz- und Verordnungsblatt für das Herzogthum Salzburg Nr. 29/1869: „Verordnung des Justiz-Ministeriums vom 26. September 1869 betreffend die Wiedererrichtung der Bezirksgerichte Lofer, St. Michael und Thalgau in Salzburg“.
  8. BGBl. Nr. 187/1923: „Verordnung der Bundesregierung vom 29. März 1923, betreffend die Auflassung von Bezirksgerichten“
  9. BGBl. Nr. 308/1961: „Bundesgesetz vom 14. Dezember 1961 über die Auflassung der Bezirksgerichte Gaming, Geras, Gutenstein, Kirchberg an der Pielach, Pöggstall und St. Michael im Lungau.“
  10. BGBl. Nr. 287/2002: „Verordnung der Bundesregierung über die Zusammenlegung von Bezirksgerichten und über die Sprengel der verbleibenden Bezirksgerichte im Bundesland Salzburg (Bezirksgerichte-Verordnung Salzburg)“
  11. Gemeindeverzeichnis 2010
  12. Gemeindeverzeichnis 2010