St. Georgen am Reith

St. Georgen am Reith
Wappen fehlt
St. Georgen am Reith (Österreich)
St. Georgen am Reith
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Niederösterreich
Politischer Bezirk: Amstetten
Kfz-Kennzeichen: AM
Fläche: 40,08 km²
Koordinaten: 47° 49′ N, 14° 52′ O47.81666666666714.866666666667522Koordinaten: 47° 49′ 0″ N, 14° 52′ 0″ O
Höhe: 522 m ü. A.
Einwohner: 579 (1. Jän. 2012)
Postleitzahl: 3344
Vorwahl: 07484
Gemeindekennziffer: 3 05 26
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Sankt Georgen am Reith 58
3344 St. Georgen am Reith
Politik
Bürgermeister: Helmut Schagerl (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
8 SPÖ, 7 ÖVP
Lage der Gemeinde St. Georgen am Reith im Bezirk Amstetten
Amstetten Ardagger Aschbach-Markt Behamberg Biberbach Ennsdorf Ernsthofen Ertl Euratsfeld Ferschnitz Haag Haidershofen Hollenstein an der Ybbs Kematen an der Ybbs Neuhofen an der Ybbs Neustadtl an der Donau Oed-Oehling Opponitz Seitenstetten Sonntagberg St. Georgen am Reith St. Georgen am Ybbsfelde St. Pantaleon-Erla St. Peter in der Au St. Valentin Strengberg Viehdorf Wallsee-Sindelburg Weistrach Winklarn Wolfsbach Ybbsitz Zeillern Allhartsberg NiederösterreichLage der Gemeinde St. Georgen am Reith im Bezirk Amstetten (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
St Georgen am Reith, Ortsmitte gegen Westen mit Gemeindeamt (links)
St Georgen am Reith, Ortsmitte gegen Westen mit Gemeindeamt (links)
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

St. Georgen am Reith[1] (auch Sankt Georgen am Reith) ist eine österreichische Gemeinde mit 579 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im Bezirk Amstetten in Niederösterreich.

Inhaltsverzeichnis

Geografie

St. Georgen am Reith liegt im Mostviertel in Niederösterreich. Das Gemeindegebiet erstreckt sich auf einer Länge von ca. 10 km entlang der Ybbs. 77,32 % der Fläche der Gemeinde sind bewaldet.

Die Gemeinde St. Georgen am Reith besteht aus den vier Katastralgemeinden (in Klammer die Einwohnerzahlen laut Volkszählung 2001):

  • Hochau (4,38 km², 41 Ew.)
  • Kogelsbach (12,30 km², 226 Ew.)
  • Königsbergau (8,98 km², 100 Ew.)
  • St. Georgen am Reith (14,41 km², 222 Ew.)

Geschichte

Bereits im Altertum war das Gebiet von den Römern besiedelt, es war Teil der Provinz Noricum. Der Ort wurde von der Herrschaft Gleiß verwaltet. 1192 kam die Grundherrschaft bis zur Säkularisation in Besitz des Hochstifts Passau. Im österreichischen Kernland Niederösterreich liegend, teilte der Ort die wechselvolle Geschichte Österreichs.

Einwohnerentwicklung

Nach dem Ergebnis der Volkszählung 2001 gab es 589 Einwohner. 1991 hatte die Gemeinde 573 Einwohner, 1981 563 und im Jahr 1971 604 Einwohner.

Wirtschaft und Infrastruktur

Nichtlandwirtschaftliche Arbeitsstätten gab es im Jahr 2001 24, land- und forstwirtschaftliche Betriebe nach der Erhebung 1999 56. Die Zahl der Erwerbstätigen am Wohnort betrug nach der Volkszählung 2001 250. Die Erwerbsquote lag 2001 bei 43,63 %. Arbeitslose gab es am Ort im Jahresdurchschnitt 2003 211.

Verkehr

St. Georgen am Reith war Station an der schmalspurigen Ybbstalbahn der ÖBB. Die Schmalspurbahn wurde aus wirtschaftlichen Gründen 2010 eingestellt und durch eine Busverbindung ersetzt.

Sehenswürdigkeiten

  • Pfarrkirche: um 1500 erbaut, gotisch. Der Innenraum ist im spätgotischen Stil gestaltet. Bemerkenswertes Maskenrelief am Turm - vermutlich aus der Keltenzeit.
  • Jagdschloss: Das Jagdschloss liegt am Waldesrand, inmitten eines mehr als 10.000  m² großen Parks. Das Schloss ist heute ein Hotel.

Freizeit und Sport

  • Wander- und Radfahrerwege: Wanderer und Radfahrer finden in der näheren und weiteren Umgebung von St. Georgen am Reith ein weitläufiges, gut markiertes Wegenetz in unberührter Landschaft vor.
  • Angelsport: Besonders Angler kommen in St. Georgen am Reith auf ihre Kosten.
  • Kanusport: Auch Kanufahren ist möglich.

Politik

Gemeinderatswahlen
 %
50
40
30
20
10
0
47,71 %
(-0,34 %p)
47,33 %
(+1,81 %p)
4,96 %
(-1,48 %p)
2005

2010

  • Bürgermeister der Gemeinde ist Helmut Schagerl (SPÖ). Amtsleiter ist Walter Kern.
  • Der Gemeinderat hat 15 Sitze.

Bei der Gemeinderatswahl 2010 wurde eine Wählerbeteiligung von 95,31 % erzielt, ein knappes Wahlergebnis mit 250 Stimmen für die SPÖ (8 Mandate), 248 Stimmen für die ÖVP (7 Mandate) und 26 Stimmen für die GRÜNEN (kein Mandat) war das Ergebnis.


Einzelnachweise

  1. Die amtliche Schreibweise ist festgelegt bzw. dargestellt im Gesetz über die Gliederung des Landes Niederösterreich in Gemeinden LGBl.Nr.1030–94 vom 9. Dezember 2011 und auf Statistik Austria: Ein Blick auf die Gemeinde

Weblinks

 Commons: St. Georgen am Reith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

• Mehr Infos und Bilder über St. Georgen am Reith auf www.sanktgeorgenamreith.at