Stanz im Mürztal

Stanz im Mürztal
Wappen von Stanz im Mürztal
Stanz im Mürztal (Österreich)
Stanz im Mürztal
Basisdaten
Staat: Österreich
Bundesland: Steiermark
Politischer Bezirk: Mürzzuschlag
Kfz-Kennzeichen: MZ
Fläche: 76,73 km²
Koordinaten: 47° 28′ N, 15° 30′ O47.46638888888915.500277777778669Koordinaten: 47° 27′ 59″ N, 15° 30′ 1″ O
Höhe: 669 m ü. A.
Einwohner: 1.922 (1. Jän. 2012)
Bevölkerungsdichte: 25,05 Einw. pro km²
Postleitzahl: 8653
Vorwahl: 03865
Gemeindekennziffer: 6 13 14
Adresse der
Gemeindeverwaltung:
Stanz im Mürztal 61
8653 Stanz im Mürztal
Website: www.stanz.at
Politik
Bürgermeister: Johann Mauerhofer (SPÖ)
Gemeinderat: (2010)
(15 Mitglieder)
8
6
1
Von 15 Sitzen entfallen auf:
Lage der Gemeinde Stanz im Mürztal im Bezirk Mürzzuschlag
Allerheiligen im Mürztal Altenberg an der Rax Ganz Kapellen (Steiermark) Kindberg Krieglach Langenwang Mitterdorf im Mürztal Mürzhofen Mürzsteg Mürzzuschlag Neuberg an der Mürz Spital am Semmering Stanz im Mürztal Veitsch Wartberg im Mürztal SteiermarkLage der Gemeinde Stanz im Mürztal im Bezirk Mürzzuschlag (anklickbare Karte)
Über dieses Bild
Vorlage:Infobox Gemeinde in Österreich/Wartung/Lageplan Imagemap
(Quelle: Gemeindedaten bei Statistik Austria)

Stanz im Mürztal ist eine Gemeinde mit 1922 Einwohnern (Stand 1. Jänner 2012) im österreichischen Bundesland Steiermark (Gerichtsbezirk bzw. Bezirk Mürzzuschlag).

Inhaltsverzeichnis

Geographie

Stanz im Mürztal liegt an der Mürz, einem nordöstlichen Nebenfluss der Mur im Bezirk Mürzzuschlag im Nordosten der Steiermark.

Katastralgemeinden sind Brandstatt, Dickenbach, Fladenbach, Fochnitz, Hollersbach, Possegg, Retsch, Sonnberg, Stanz im Mürztal, Traßnitz und Unteralm.

Geschichte

1150 wurde Stanz erstmals als „Stawencz“ in den Urkunden erwähnt. Im 14. Jahrhundert gelangte Stanz in den Besitz der Stubenberger. Um 1836 hatten die Hammerwerke Stanz große wirtschaftliche Bedeutung. 1848 kam es zur Befreiung des Bauernstandes. Die Ortsgemeinde als autonome Körperschaft entstand 1850. Nach der Annexion Österreichs 1938 kam die Gemeinde zum Reichsgau Steiermark, 1945 bis 1955 war sie Teil der englischen Besatzungszone in Österreich. Die bis ca. 1960 überragende Bedeutung der Land- und Forstwirtschaftsbetriebe hat abgenommen, zunehmend gibt es Pendler.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Musik

  • Trachtenkapelle Stanz
  • Die Gwoidig'n
  • Stanzer Dorfmusikanten (böhmisch-mährische Blaskapelle) seit 2000

Bauwerke

  • Pfarrkirche St. Katharina
  • Ulrichskirche

Politik

Wappen

Die Verleihung des Gemeindewappens erfolgte mit Wirkung vom 1. April 2003.
Wappenbeschreibung: In von Rot und Silber gespaltenem Schild farbverwechselt in Silber und Schwarz ein Stoß von drei Straußenfedern, aus zwei ebensolchen Armen eines Ankers wachsend.[1]

Literatur

  • Franz Jäger: Die Stanz. Tradition und Geschichte einer Mürztaler Gemeinde. Stanz im Mürztal 2007

Einzelnachweise

  1. Landesgesetzblatt Steiermark Nr. 19/2003

Weblinks

 Commons: Stanz im Mürztal – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien