unbekannter Gast

Drogen#

Drogen - im umfassenden Sinn _ sind alle Substanzen, die das zentrale Nervensystem beeinflussen – also munter machen, beruhigen, die Angst nehmen, den Schlaf fördern, das Wohlbefinden steigern, Schmerzen betäuben und/oder die Leistungsfähigkeit steigern.

Ursprünglich kommt der Begriff "Droge" aus der Arzneimittellehre (Pharmakologie) und bezeichnet getrocknete Pflanzen oder Teile davon, die als Heilmittel zubereitet wurden. Umgangssprachlich wird der Begriff "Drogen" einschränkend oft nur für die dem Suchtmittelgesetz unterliegenden Substanzen verwendet, besonders für Suchtgifte (z.B. z.B. Cannabisprodukte, Halluzinogene, Kokaprodukte, Opiate und Designerdrogen).
Diese Substanzen werden als "illegale Drogen" bezeichnet. Es gibt aber viele "legale" psychoaktive Stoffe, die auf das zentrale Nervensystem einwirken und von denen man psychisch oder physisch abhängig werden kann (u.a. Alkohol, Nikotin oder bestimmte Medikamente).

Unter Drogenkonsum wird meist jeder nicht legale (nicht ärztlich verschriebene) Konsum eines Suchtgiftes verstanden, einschließlich des Mischkonsums mit Alkohol oder Psychopharmaka.

Drogenabhängigkeit ist eine Krankheit und professionelle Hilfe bei der Behandlung ist wichtig: In Österreich bemühen sich derzeit rund 160 Drogenberatungsstellen, Ärzte, Spitäler, medizinische Forschungseinrichtungen und die Pharmaindustrie, den Suchtkranken Wege aus der Drogensucht zu zeigen und zu ermöglichen.

Der "Bericht zur Drogensituation in Österreich" wird jährlich im Auftrag der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD) und des Bundesministeriums für Gesundheit und Frauen erstellt und befasst sich mit den illegalen Drogen. Seit 2012 werden die jährlich aktuellen epidemiologischen Daten aus den für das routinemäßige Drogenmonitoring zur Verfügung stehenden Datenquellen in systematischer Form aufbereitet und unter Einbezug der Daten jeweils vorangegangener Jahre die Entwicklungen beim risikoreichen Drogenkonsum im Bericht "Epidemiologiebericht Drogen" umfassend dargestellt. Seit 2015 wird das Epidemiologie-Monitoring zum Thema Sucht, über die illegalen Drogen hinaus, sukzessive in Richtung einer ganzheitlichen Betrachtung der Suchtproblematik ausgebaut.

Ältere Videos zum Thema#


Logo ORF




ZIB - Drogen (9.11.2006)

(mit freundlicher Genehmigung des ORF und EuScreen)


Logo ORF




ZIB - Drogentote (10.4.2006)

(mit freundlicher Genehmigung des ORF und EuScreen)


Logo ORF




ZIB - Drogenstatistik (24.11.2005)

(mit freundlicher Genehmigung des ORF und EuScreen)


Logo ORF




(mit freundlicher Genehmigung des ORF Archivs)


Logo ORF




Suchtgefahr in Österreich (11.10.1970)

(mit freundlicher Genehmigung des ORF und EuScreen)


Logo ORF




LSD - Die neue Droge (23.5.1967)

(mit freundlicher Genehmigung des ORF und EuScreen)

Literatur#