Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast

Stubenberg#

Stubenberg
Wappen von Stubenberg

Bundesland: Steiermark
Bezirk: Hartberg-Fürstenfeld
Einwohner: 2.254 (Stand 2016)
Bevölkerungsentwicklung: Statistik Austria
Höhe: 449 m
Fläche: 32,56 km²
Postleitzahl: 8223, 8222, 8224
Website: www.stubenberg.gv.at


Die Gemeinde Stubenberg (Bezirk Hartberg-Fürstenfeld) liegt im Tal der Feistritz in den südöstlichen Ausläufern der Fischbacher Alpen am Fuße des Kulms und am Rand des Rabenwalds.

Eines der ältesten und bedeutendsten Adelsgeschlechter der Steiermark, die Herren von Stubenberg, errichteten hier im 13. Jahrhundert eine Burg, die nach etlichen Erweiterungen im 16. Jahrhundert zum Schloss ausgebaut wurde. Da sich die Grafen von Stubenberg der protestantischen Lehre zuwandten und Georg Sigmund mit dem größten Teil des Familienvermögens nach Bayern auswanderte, verlor das Geschlecht an Einfluss. Die Burg Stubenberg wechselte im Lauf der Jahrhunderte mehrmals die Besitzer - Herbersteiner, Grafen Wurmbrand - von 1925 bis 1979 Zeit diente es sogar als Kloster. 1980 gelangte es in privaten Besitz, wurde restauriert und beherbergt heute ein Schlosshotel (Arkadenhof und Festsaal stehen für Kulturveranstaltungen zur Verfügung).

Sehenswert im Ort und der Umgebung sind u.a.

  • Pfarrkirche (1760-66 von J. Hueber) mit Bild (1724) von J. C. Hackhofer und schönen Grabsteinen (u.a. Epitaph Herbersteins mit fast lebensgroßem Kruzifix und Figuren, 16. Jhdt.)
  • Schloss Herberstein (1269, Ausbau im späten 16. Jhdt) mit Arkadenhof
  • Burg Neuhaus (14. Jahrhundert)
  • Barockschloss Schielleiten (2. Viertel 18. Jhdt.) mit Bundessport- und Freizeitzentrum
  • Burgruine Altschielleiten (13. Jhdt.)

Die Gemeinde Stubenberg liegt an der steirischen Schlösserstraße und im steirischen Apfelland. Die Schlösser Herberstein, Stubenberg, Schielleiten oder Burg Neuhaus, die Tierwelt Herberstein, das Freizeitzentrum Stubenbergsee (ca. 40 ha Wasserfläche), der Kulm als Aussichtsberg (mit Keltenmuseum), der Feistritztal-Radweg oder die zahlreichen Buschenschenken laden ein, die Gegend zu besuchen.

Die Gemeinde bildet gemeinsam mit Feistritztal, Floing, Puch bei Weiz und Anger den Tourismusverband "Apfelland Stubenbergsee".

Weiterführendes#