Wir freuen uns über jede Rückmeldung. Ihre Botschaft geht nur an das Administrator Team. Danke fürs Mitmachen, das zur Verbesserung des Systems oder der Inhalte beitragen kann. Ihre Nachricht (optional mit Ihrer E-Mail):
unbekannter Gast
vom 23.05.2020, aktuelle Version,

Österreichische Amateur Hockey Liga

ÖAHL

Voller Name Österreichische Amateur Hockey Liga
Aktuelle Saison 2018/19
Sportart Eishockey
Verband Österreichischer Eishockeyverband
Ligagründung 2018
Ligaauflösung 2019
Mannschaften 5
Land/Länder Osterreich  Österreich
Titelträger Kapfenberger SV
Website eishockey.at
Alps Hockey League

Die Österreichische Amateur Hockey Liga (ÖAHL) war in der Saison 2018/19 die dritthöchste Liga im österreichischen Eishockey und bildete das Bindeglied zwischen den Profiligen EBEL und AlpsHL und den Amateurligen in den Landesverbänden.[1][2] An der vom Österreichische Eishockeyverband (ÖEHV) ausgetragenen Liga nahmen fünf Mannschaften teil.

Zur Saison 2019/20 sollte die Liga dann auf neun Mannschaften aufgestockt werden.[3] Nach Zwistigkeiten über den Modus zogen sich mehrere Clubs zurück, so dass der ÖEHV am 2. Juli 2019 das vorläufige Ende der Liga bekannt geben musste.[4]

Teilnehmer

Österreichische Amateur Hockey Liga (Österreich)
Salzburg
Salzburg
Linz
Linz
Kapfenberg
Kapfenberg
Amstetten
Amstetten
Wien
Wien
Vereine der ÖAHL 2018/19

Ursprünglich hatten elf Vereine loses Interesse angemeldet. Schließlich nahmen fünf Vereine an der Liga teil:

Modus

Die fünf Mannschaften spielen eine Doppelrunde zwischen 12. Oktober 2018 und 2. März 2019. Die vier besten Teams spielen in Play-Offs im Best-of-Three-Modus den Meister aus.[5]

Hauptrunde

Rang Team Sp S N OTS OTN Tore ± Pkt
1. Kapfenberger SV 16 14 01 1 0 116:032 +84 44
2. WEV Lions 16 09 05 0 2 067:060 +07 29
3. EC Salzburg Oilers 16 07 07 1 1 082:087 05 24
4. EHC Liwest Black Wings Linz II 16 05 07 3 1 053:054 01 22
5. ECU Amstettner Wölfe 16 00 15 0 1 032:117 –85 01

Play-Offs

Die Halbfinalspiele finden am 9., 10. und 16. März statt, die Finalspiele am 23. und 24. März 2019.

  Halbfinale Finale
                         
1  Kapfenberger SV 9 8      
4  Black Wings Linz II 0 3  
1  Kapfenberger SV 6 4
  2  WEV Lions 4 2
2  WEV Lions 4 2 6
 
3  Salzburg Oilers 3 6 3  

Geplante Teilnehmer 2019/20

Für die Saison 2019/20 meldeten neun Vereine ihr Interesse an einer Teilnahme an.

Nach Unstimmigkeiten bezüglich der Durchführungsbestimmungen hielten aber von diesen Vereinen letztlich nur die Teams aus Wien, Salzburg, Amstetten und Gmunden an der Teilnahme fest, während sich die übrigen Interessenten wieder in die Ligen ihrer Landesverbände zurückzogen. Der ÖEHV erwartet für einen österreichweiten Ligenbetrieb jedoch zumindest fünf Teilnehmer und sagte daher die Durchführung ab, weitere Ausgaben in zukünftigen Saisonen bleiben aber möglich.[6] Damit spielen nun auch die verbliebenen vier Teams wieder im Rahmen ihrer Landesverbände Meisterschaft.

Einzelnachweise

  1. Eishockey.at - Dritte Liga ist die Österreichische Amateur Hockey Liga. Abgerufen am 14. November 2019.
  2. ÖEHV gründet bundesweite 3. Liga. Abgerufen am 27. September 2018.
  3. 3.Liga wird aufgerüstet - 9 Vereine in der neuen Saison. In: Ring Hockey Magazin. 30. April 2019, abgerufen am 14. November 2019 (deutsch).
  4. Vorerst keine Fortsetzung. 2. Juli 2019, abgerufen am 2. Juli 2019.
  5. ÖAHL: Neues Logo & neuer Name für Liga 3 - Ring Hockey. Abgerufen am 27. September 2018 (deutsch).
  6. ÖAHL: Die „Österreichische Amateur Hockey Liga“ findet keine Fortsetzung. Abgerufen am 24. Februar 2020 (deutsch).