unbekannter Gast
vom 01.05.2018, aktuelle Version,

Österreichischer Frauen-Fußballcup 2010/11

Österreichischer Frauen-Fußballcup 2010/11
Pokalsieger SV Neulengbach (9. Titel)
Beginn 18. September 2010
Finale 11. Juni 2011
Stadion Sportplatz Ottensheim, Ottensheim, Oberösterreich
Mannschaften 32
Spiele 31
Tore 216   6,97 pro Spiel)
Torschützenkönig Osterreich  Nina Burger (14)
Gelbe Karten 44   1,42 pro Spiel)
GelbRote Karten 2   0,06 pro Spiel)
Rote Karten 1   0,03 pro Spiel)
2009/10
2011/12

Der Österreichische Frauen-Fußballcup wurde in der Saison 2010/11 zum 37. Mal ausgespielt. Als ÖFB-Ladies-Cup wurde er vom Österreichischen Fußballbund zum 19. Mal durchgeführt und begann am 18. September 2010 mit der ersten Runde und endete am 11. Juni 2011 mit dem Finale in Ottensheim an der Donau. Den Pokal ging in dieser Saison, so wie auch der Titel in der ÖFB-Frauenliga, an den SV Neulengbach. Der SV Neulengbach gewann damit seinen neunten Titel im zehnten Finale.[1][2][3]

Teilnehmende Mannschaften

Für den österreichischen Frauen-Fußballcup haben sich anhand der Teilnahme der Ligen der Saison 2010/11 folgende 32 Mannschaften, die nach der Saisonplatzierung der ÖFB-Frauenliga 2009/10 und der 2. Liga Mitte/West 2009/10, der 2. Liga Ost 2009/10 und der 2. Liga Süd 2009/10 geordnet sind, qualifiziert. Teams, die als durchgestrichen gekennzeichnet sind, nahmen am Wettbewerb aus diversen Gründen nicht am Wettbewerb teil oder sind zweite Mannschaften und spielten daher nicht um den Pokal mit. Weiters konnten noch der Landescupsieger, der Landesmeister oder auch Vertreter der Saison 2009/10 teilnehmen.

ÖFB-Frauenliga (10) Landescupsieger, Meister oder Meistervertreter
aus der Landesliga (6)
  • USK Hof II (S) (LM)
  • SV Oberaich (ST) (LM)
  • FC Vogau (ST) (L5)
  • FC Schwoich (T) (LM)
  • FC Lustenau (V) (LC) (LM),
    siehe 2. Liga Mitte/West
  • ESV Südost Wien (W) (L3)
  • FC Mariahilf (W) (L7)
  • FC Altera Porta (W) (LN) (N)
2. Liga Mitte/West (3) 2. Liga Ost (9) 2. Liga Süd (4)
Erläuterungen
Länderkürzel: (B): Burgenland, (K): Kärnten, (NÖ): Niederösterreich, (OÖ): Oberösterreich, (S): Salzburg, (ST): Steiermark, (T): Tirol, (V): Vorarlberg, (W): Wien; Vereins-Landes-Bewerbserfolg: (LC): Landescupsieger, (LCF): Landescupfinalist, (LM): Landesmeister, (Lx): x. Platz der Landesliga, (LN): Landesliga-Aufsteiger, (..-x): x Landesliga siehe Länderkürzel
Legende
(C) amtierender Cupsieger 2009/10
(A) Absteiger der Saison 2010/11
(N) Neuaufsteiger der Saison 2010/11

Turnierverlauf

1. Cuprunde

Datum Ergebnis
18.09.2010, 14:00 SKV Altenmarkt 3:2 (1:0)   SV Horn
19.09.2010, 10:30 FC Lustenau 0:5 (0:2)   Union Kleinmünchen
19.09.2010, 11:15 ASK Erlaa 1:2 n. V., 1:1 (0:0)   USC Landhaus
19.09.2010, 14:00 FC Wels 0:3 (0:2)   USK Hof
19.09.2010, 15:00 SV Gloggnitz 0:3 (0:1)   USG Ardagger/Neustadtl
19.09.2010, 15:00 ESV Südost Wien 2:9 (1:3)   SV Ladies Furth
19.09.2010, 15:00 USC Rohrbach 2:3 (1:2)   1. SVg Guntramsdorf
19.09.2010, 15:00 SC St. Ruprecht/Raab 1:7 (0:1)   FC Südburgenland
19.09.2010, 15:00 FC Feldkirchen 0:9 (0:2)   SK Kärnten
19.09.2010, 15:00 1. DFC Leoben 1:4 (0:4)   FC Stattegg
19.09.2010, 15:30 FC Mariahilf 2:3 (1:1)   SC Groß-Schweinbarth
19.09.2010, 16:00 SC Schwoich 0:9 (0:2)   FC Wacker Innsbruck
19.09.2010, 16:00 ASV Hornstein 0:6 (0:4)   SC/ESV Parndorf
19.09.2010, 16:00 FC Altera Porta 5:2 (2:0)   ASKÖ Dionysen/Traun
19.09.2010, 16:00 ASV Spratzern 1:2 (1:1)   SV Neulengbach
22.09.2010, 19:30 FC Vogau 0:19 (0:10)   LUV Graz

2. Cuprunde

Datum Ergebnis
06.11.2010, 14:00 USK Hof 3:1 (2:0)   USC Landhaus
06.11.2010, 14:00 SKV Altenmarkt 2:5 (1:4)   LUV Graz
06.11.2010, 16:00 FC Altera Porta 0:16 (0:10)   SK Kärnten
06.11.2010, 18:00 1. SVg Guntramsdorf 1:14 (1:4)   FC Südburgenland
07.11.2010, 14:00 SC/ESV Parndorf 3:2 (3:1)   Union Kleinmünchen
07.11.2010, 14:00 FC Stattegg 2:4 (0:2)   USG Ardagger/Neustadtl
07.11.2010, 14:00 SV Ladies Furth 0:4 (0:0)   FC Wacker Innsbruck
07.11.2010, 14:00 SC Groß-Schweinbarth 0:12 (0:5)   SV Neulengbach

Viertelfinale

Datum Ergebnis
12.03.2011, 14:00 SK Kärnten 2:3 (0:1)   FC Südburgenland
12.03.2011, 15:00 USG Ardagger/Neustadtl 0:4 (0:1)   FC Wacker Innsbruck
13.03.2011, 12:00 LUV Graz 4:1 (2:1)   SC/ESV Parndorf
13.03.2011, 14:00 USK Hof 0:12 (0:5)   SV Neulengbach

Halbfinale

Datum Ergebnis
23.04.2011, 15:00 SV Neulengbach 8:0 (3:0)   FC Südburgenland
23.04.2011, 15:00 FC Wacker Innsbruck 1:2 n. V., 1:1 (0:1)   LUV Graz

Finale

Das Finale wurde am Sportplatz Ottensheim, Ottensheim in Oberösterreich vor 280 Zuschauern ausgetragen.

Datum Ergebnis
11.06.2011, 18:00 LUV Graz 0:4 (0:3)   SV Neulengbach
Tore: 0:1 (13.) Maria Gstöttner, 0:2 (17.) Ines Ruiss, 0:3 (41.) Daniela Tasch, 0:4 (46.) Maria Gstöttner

Torschützenliste

In der Torschützenliste des ÖFB Ladies-Cup belegte Nina Burger vom SV Neulengbach den ersten Platz.[4]

Pl. Nat. Spieler Verein Tore
01. Osterreich Nina Burger SV Neulengbach 14
02. Osterreich Maria Gstöttner SV Neulengbach 10
03. Osterreich Cornelia Haas LUV Graz 8

Einzelnachweise

  1. ÖFB, ÖFB Ladies Cup. In: oefb.at. Abgerufen am 8. Dezember 2017.
  2. Union Kleinmünchen, Hall of Fame, Cupsieger, Saison 2010/11, ÖFB Ladies Cup 2010/2011. In: frauenfussball.at. Archiviert vom Original am 22. April 2014; abgerufen am 8. Dezember 2017.
  3. NÖFV, Saison 2010/11, Cup Bewerbe, ÖFB Ladies Cup. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 8. Dezember 2017.
  4. NÖFV, Saison 2010/11, Cup Bewerbe, ÖFB Ladies Cup 2010/11, Torschützen. In: fussballoesterreich.at. Abgerufen am 8. Dezember 2017.